Plattenkritik

Grady - Y.U. So Shady

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 23.03.2007
Datum Review: 29.12.2006

Grady - Y.U. So Shady

 

BIG SUGAR war eine recht erfolgreiche, kanadische Blues-Rock Band, die sich nach 13jähriger Bandgeschichte im Jahr 2004 auflöste. Sänger und Gitarrist Gordie Johnson verschlug es fortan nach Austin, Texas, wo er weitere Veteranen um sich scharte um mit GRADY eine neue Band ins Leben zu rufen. Mit "Y. U. So Shady" veröffentlichte die Truppe ein Album, welches hierzulande bereits seit Juni 2005 als Import erhältlich ist und im März 2007 nun auch offiziell in Deutschland inklusive dem Video zu "Woman Got My Devil" erscheint.

GRADY muss man definitiv zugestehen, dass ihre Musik zeitlos ist, obwohl man eine Releaseverzögerung von 21 Monaten ja schon fast tödlich in der schnelllebigen Musiklandschaft bezeichnen kann. Dennoch liefert "Y. U. So Shady" auch dieses Jahr eine arschcoole Mixtur aus Schweinerock, Blues, psychedelischen Spielereien, Rock’n’Roll und dezenten Gospel Einlagen ab. Unbedingt nach vorne geht besagte Single "Woman Got My Devil" welche mit ungewöhnlich harten Gitarren und funkigem Groove besticht und ein wenig CHILI PEPPERS Flair transportiert. Ebenfalls punkten kann der lässige "Three Minute Song", der geschmeidig nach vorne geht. Macht euch also für den bluesigen Ritt des kanadischen Cowboys bereit, der sein zeitloses Handwerk versteht und doch neue Einflüsse zulässt.


Tracks:

1. Hammer In My Hand
2. Woman Got My Devil
3. Joe Louis
4. Three Minute Song
5. Black Or White
6. Ride Like Hell
7. Tired All The Time
8. Tommy Johnson
9. Just About Sunrise
10. Reach Out Yo Hand
11. Western Cowboy

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media