Plattenkritik

Grave Maker - Ghost Among Men

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.06.2010
Datum Review: 02.06.2010

Grave Maker - Ghost Among Men

 

Fast genau 2 Jahre nach Veröffentlichung ihres guten Debüts "Bury Me At Sea" legen die Kanadier von GRAVE MAKER nach. Mittlerweile bei Victory Records unter Vertrag wurde die Band vom ehemaligen FIGURE FOUR (bei denen auch Andrew Neufeld und Jeremy Hiebert von COMEBACK KID zockten) Bassisten Jason Bailey gegründet. So ist es auch nicht verwunderlich, dass auf "Ghost Among Men" moderner, aggressiver Hardcore mit einer metallischen Schlagseite präsentiert wird. Schön tough lassen es die Mannen krachen, es fehlt stilistisch weder an Gastbeiträgen, crew shouts noch an handelsüblichen Moshparts mit zahlreichen Break Downs. Das Stichwort "handelsüblich" muss noch einmal aufgegriffen werden, denn GRAVE MAKER machen ihre Sache gut, haben Feuer und lassen auch den Spaß am Austoben nicht vermissen. Aber sie kommen auch völlig ohne Überraschungsmomente oder Hängen bleibender Szenen aus, sind damit sehr kurzweilig, aber wenig nachhaltig. Schön trotzdem, dass Victory anscheinend doch noch unchristliche Bands im Roster hat, die einfach nur Hardcore ohne großen Schnickschnack fabrizieren.

Tracklist:
1. Ghosts Among Men
2. Hell Followed
3. Melt To The Mold
4. Seducer
5. Why We Fight
6. Stronghold
7. Vlad The Impaler
8. Laid To Rest
9. Dead Of Alive
10. Sever Thy Head
11. Broken Bones
12. Never Be Like You

Alte Kommentare

von jona 02.06.2010 14:04

zumindest ein bemerkenswert hässliches cover. naja, mal schaun, was die musik kann...

von Fabian 02.06.2010 18:21

Fand die Bury Me At Sea damals echt gut! Stimme vom Sänger ist halt ziemlich cool aber das Cover ist echt mega hässlisch..

von stingingrain 02.06.2010 19:39

das cover ist echt so scheiße, dass es schon wieder cool ist

von Kalle 03.06.2010 00:43

Finde das Debüt immernoch genial. Bin mal echt gespannt, ob die neue Platte mithalten kann. Und ich find das Cover auch absolut hässlich und irgendwie einfallslos...

von Domme 03.06.2010 01:07

Das Christengehasse geht mir langsam echt auf den Sack. Und die Hardcoreszene soll tolerant sein? Das ich nicht lache...

von Clement 03.06.2010 13:18

@Domme: Warum unterstellst du mir, ein Christenhasser zu sein? Ich bin für eine ausgewogene Mischung, daher hatte ich in den letzten Jahren das Gefühl, Victory seien im Signing von Bands zu einseitig.

von XYZ. 03.06.2010 14:24

Das Cover erinnert mich an World Of Warcraft. Na ja. ich bin gespannt. ;)

von xbelugax 06.06.2010 12:44

völliger blödsinn und schlechte recherche: andrew neufeld ist christlich erzogen, figure four haben 2 alben über facedown records veröffentlicht und eins über solidstate. die affinität zum christentum ist also durchaus vorhanden. comeback kid sind zwar keine predigende band, aber einige mitglieder sind christen.

von ps 06.06.2010 12:45

sehr schlechtes und unpassendes cover

von ach ihr schwulen 06.06.2010 13:38

hört íhr immer noch son scheiß? ich geh jetzt pumpem mit true colors und king orgasmus im ipod.

von jona 06.06.2010 14:15

können sich hier mal alle homophoben arschlöcher bitte direkt mal verpissen und beim pumpen sterben? danke!

von @jona 06.06.2010 19:50

oh ja ich bin so homophob! haha du kleine tunte mit deiner röhrenjeans. ich geh morgen wieder pumpen mit youth of today und frauenarzt im i pod.

von jona 06.06.2010 20:10

jaja, das wird bestimmt super. dumme sau.

von @jona 06.06.2010 20:43

das wird richtig geil. solltest mal mitkommen, damit wir beide aufgepumpt alle ollen auf den shows klarmachen können. jetzt gehe ich ins bett und höre noch judge im i pod. grave maker sind schwul.

von 07.06.2010 00:23

von gniwerj 07.06.2010 22:12

@der kleine sexprotz über mir: bei allem nicht-respekt: dir ist der lümmel nach innen gewachsen, wie? ich bekomm bock auf have heart... mein captcha ist nail. passt ja wiedermal^^

von Marv 08.06.2010 14:48

versteh net, was alle an dem Cover so scheisse finden. Ich finds cool, orientiert sich vom Stil her schön am Vorgänger. Das Review ist meiner Meinung nach leider etwas oberflächlich und 6 Punkte kann ich mir fast ganet vorstellen. Fand den Vorgänger verdammt stark, ebenso wie die EP und hoffe auch hierbei auf nen Kracher! Mal abwarten...

von sexprotz 08.06.2010 20:46

kommt mal hardcore hören ihr schwulen!!!!!!!

von DrFaust 16.06.2010 13:32

Cover-Artwork hin oder her, die Platte ist richtig richtig stark. Hatte nach dem Vorgänger einiges erwartet und das wurde mehr als gehalten. Bisschen schade allerdings das die Scheibe bei Clement dem Metalhead gelandet ist (Vielleicht doch das Artwork schuld? ^^), könnte mir vorstellen das der ein oder andere Hardcorehead da locker einen CD-Tipp mit 8 Punkten vergeben hätte. Bezeichnend, dass sich bisher kein einziger Comment auf die Musik bezieht! Fantastische Platte! Unbedingt mal reinhören, vor allem Leute die erste Platte mochten (Marv z.B.)!

von Clement 16.06.2010 13:50

@DrFaust: Das die Platte bei mir gelandet ist, liegt am Label. Ich kann auch diesem Stil viel abgewinnen, aber GRAVE MAKER haben mich nicht völlig überzeugen können. Dazu war mir alles zu oberflächlich, zu solide, ohne herausragend zu sein.

von DrFaust 16.06.2010 13:59

@Clement: Sollte auch keine Kritik an dir oder deinem Review sein. Hatte mich eben nur gewundert, dass die Platte ausgerechnet bei dir gelandet ist. Deine Kritik ist ja durchaus vertretbar. Da ich die Platte aber schon sehr feier werde ich nur das Bauchgefühl nicht los, ein anderer Reviewer hätte die Platte positiver gesehen. Mich würde zum Beispiel unheimlich die Meinung von Sascha, Olivier oder sogar Raphael interessieren. Aber vielleicht tut sich ja nochwas in den Kommentaren. Das eigentliche Unrecht ist ja, dass die Platte hier wegen dem Cover abgeschrieben wird!

von @ dr.faust 16.06.2010 18:00

naja, liegt vllt daran, dass die platte noch nicht draußen / im internet zu finden ist...

von DrFaust 17.06.2010 07:59

Ist am Wochenende oder am Montag glaube ich geleaked. Deshalb war ich gestern ja so sehr verwundert das sich hier nix tut!

von XYZ. 17.06.2010 10:58

natürlich ist die Platte schon im Internet zu finden ... also ich find sie jezt nicht besonders schlecht oder besoders gut ... solides Ding, aber hat halt keinen Song wo ich sagen kann "wow."

von gebu 17.06.2010 16:27

die platte ist leider viel zu überproduziert!! genau das hatte ich nach dem wechsel zu victory befürchtet.. schade. man merkts an den songs die auch auf der vorherigen 7'' drauf sind und darauf vieeel besser klingen als auf diesem album..

von xxx 05.09.2010 04:36

unchristlich is gut...wenn bailey von figure four am start is, gehts auch hier bestimmt sehr bibeltreu zur sache. abgesehn davon hversteh ich den hype gar nicht, die können was,aber so seelenlos und steril, da drängt sich der verdacht auf, das HC mal wieder missbraucht wird, um kohle zu machen. für mich is die scheibe nach dem ersten song vorbei, der rest is einfach nur komplett lamgweilig. aber die shows sind überfüllt und die kids feiern. wems gefällt...

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media