Plattenkritik

Green Lizard - Las Armas Del Silencio

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 21.04.2006
Datum Review: 26.05.2006

Green Lizard - Las Armas Del Silencio

 

Seit ihrem letzten Album "Newborn" sind mittlerweile vier Jahre vergangen und bis auf die völlig unerwartete Single "One Minute/All You Have" im vergangenen November war es echt verdammt ruhig um die holländischen GREEN LIZARD. Dabei hatte man mit den vergangenen Alben alleine in Holland mehr als 20.000 Einheiten auf Sony Music verkauft. Gerne hält man hierzu fest, dass Sony Music nur das Label der Band war, da dass ursprüngliche Label von Sony aufgekauft wurde. Mittlerweile ist man jedenfalls auf I Scream Records gelandet und liefert mit "Las Armas Del Silencio" den dritten Longplayer ab.

Ein spanischer Albumtitel einer englisch singenden Band lässt bei mir immer gleich Assoziationen mit den ganz großen avantgardistischen Bands im Post Hardcore aufkommen und ich denke Namen müssen hier nicht genannt werden. Irgendwo zwischen Post Hardcore, Rock und vor allem Post Grunge ist der Sound von GREEN LIZARD auf ihrer neuen Langrille auch anzusiedeln. Liefert man noch mit "All You Have" einen energetischen Post Hardcore Knaller ab, bei dem man sogar an THRICE in ihren früheren Tagen denken könnte, befindet man sich mit dem nachfolgenden "Save Ourselves" eher auf Augenhöhe mit QUEENS OF THE STONE AGE, bei "Changes" spuken mir PLACEBO im Kopf herum. Trotz der verschiednen Einflüsse und der Referenzen zu gewissen Bands, bewahren sich GREEN LIZARD auf "Las Armas Del Silencio" ihre Eigenständigkeit und liefern ein vielseitiges Album ab, welches sicherlich zu den anspruchvollsten auf I Scream Records zählen sollte.

Tracks:
1. Prologue: We March At Dawn
2. All You Have
3. Save Ourselves
4. Walk Over Water
5. Fight when the End Comes
6. Changes
7. Bullets are for everyone
8. One Minute
9. One Last Kiss
10. Tomorrow
11. Gone Away
12. Epilogue: When Our Eyes Close

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media