Plattenkritik

Grizzly Twister - Kill The Autopilot

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Grizzly Twister - Kill The Autopilot

 

GRIZZLY TWISTER sind einer dieser Bands, denen man das Schweden-Siegel für arschtretende Musik zweifelsohne aufdrücken kann. Die vier Mannen aus Gävle existieren als GRIZZLY TWISTER erst seit dem Jahre 2002 und bringen gleich ihren ersten Longplayer "Kill The Autopilot" via My Favourite Toy Records an den Start, welches bisher eher durch Indie Klänge auffiel. "Kill The Autopilot" geht mit seinen 11 Songs und der fast 22minütigen Spielzeit vom ersten Moment an mit feinsten noisigen und chaotischen New School Hardcore nach vorne. Ordentlicher Schreigesang, mischt sich mit bunten Synthiemelodien und oft rockenden Klängen zu meist auf zwei Minuten komprimierte Kraftpakete. Hier geht es nicht brachial mit nackenbrechenden Moshparts zur Sache sondern wild, durchgeknallt und dreckig in die Vollen. Man bewegt sich irgendwo in einer Liga zwischen JR EWING und den BLOOD BROTHERS, ist aber weder so rockig wie die erstgenannten noch so chaotisch wie die BLOOD BROTHERS. GRIZZLY TWISTER warten hier mit ihrem eigenen Rezept aus bekannten Zutaten auf und bohren sich damit erfolgreich in meine Gehörgänge. Reinhören zahlt sich definitiv aus.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media