Plattenkritik

Gutter Demons - Misery, Madness and Murder Lullabies

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.05.2008
Datum Review: 28.07.2008

Gutter Demons - Misery, Madness and Murder Lullabies

 

Es gibt Szenen. Schon immer. Schon immer konnte das nervig sein und schon immer gab es auch Szenen die kaum beachtet wurden und gerade dadurch waren sie so angenehm. Erst mal drin in einer Szene war es wunderbar Freunde zu haben die genauso wie man selbst ticken und dieselbe Musik hören, sich gleich kleiden und dieselben Vorlieben haben. Eine Szene, die zwar viele Anhänger hat, aber trotzdem nie so extrem in den Vordergrund rückte wie beispielsweise Hardcore ist die Rockabilly / Psychobilly Szene. In ganz Deutschland tummeln sich die Billy’s und natürlich gibt es auch genügend Musik die man da gut finden kann.
Dazu gehören sicherlich auch die GUTTER DEMONS aus Kanada. Sie veröffentlichen dieser Tage ihre erste CD in Deutschland auf Wolverine Records. Zwar kann man schon einige Platten in der Discografie vorweisen, aber wie das so ist, wird in Good Old Germany auch nicht alles veröffentlicht.

„Misery Madness and Murder Lullabies“ heißt also das Deutschland-Debut und weißt eine schnelle Mischung aus Rock N’ Roll, Psychobilly und Punkrock auf. Zwar klingen die Songs alle gleich, bzw. bieten kaum Abwechslung, aber das heißt ja nicht dass sie schlecht sind. Das Niveau der guten Songs wird gehalten und die GUTTER DEMONS können hier eine gute Scheibe vorwerfen die sicherlich einige Abnehmer finden wird. Wer’s also mag, kann hier getrost zugreifen.

Tracklist:
1. guilty
2. follow
3. house by the semetery
4. Sunday
5. the offer
6. snakepit
7. firestarters
8. recherche
9. advice
10. take a trip to my grave
11. dead or alive
12. the wild one
13. revenge

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media