Plattenkritik

Hatebreed - For The Lions

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 08.05.2009
Datum Review: 17.04.2009

Hatebreed - For The Lions

 

Nach der kürzlich erschienenden “Live Dominance” nun also ein Coveralbum. Was werfen uns HATEBREED als nächstes vor die Füße, vielleicht eine „Unplugged“-Version ihrer Adrenalinausschüttungen, oder gar HATEBREED musizieren zusammen mit dem San Francisco Symphonieorchester? Ein Blick bei „For The Lions“ auf die auserwählten Bands und die entliehenen Songs zeigt eine geschichtsträchtige who is who des Hardcore- und Metalbereichs. Natürlich dürfen SLAYER, METALLICA und SEPULTURA nicht fehlen. Aber wer braucht eigentlich noch ein Abklatsch von „Refuse/Resist“, zumal auch diese Version meilenweit hinter dem Original herhinkt? Schlimm wird es dann, wenn Jamey Jasta wie auf „Escape“ singen muss, dann zeigt sich die nicht vorhandene Filigranität der Band, die dann am besten sind, wenn sie stumpf geradeaus vor sich hinprügeln dürfen. Und SLAYER ist und wird immer mehrere Stufen zu hoch für die HATEBREEDler sein. Aber auch bei vermeintlich willkommenen Songs wie OBITUARYs „I'm In Pain“ zeigt sich, das Schwere und Aggression nicht allein durch simples Shouting und eins zu eins Nachspielen erreicht werden können. Die größte Überraschung sind gecoverte Songs von den CRO-MAGS, BAD BRAINS, MADBALL, SICK OF IT ALL, AGNOSTIC FRONT und den Freunden im Geiste von MERAUDER. Da schläft der Hörer schon beim Lesen der Namen ein. Gut sind die kleinen „Ausreißer“ geworden. Die Interpretationen von BLACK FLAG, den MISFITS und JUDGE machen Spaß und lassen endlich erkennen, warum sich HATEBREED nicht NOEDGEGREED genannt haben. Natürlich ist „For The Lions“ die abwechslungsreichste Scheibe der hassfördernden Gesellen, die immer, aber auch wirklich immer grimmig und böse schauen. Dennoch haben sie es auch hier trotz 18 unterschiedlicher Bands und diverser Stile/Epochen der hart/schlichten Metal/HC Musikgeschichte geschafft, relativ schnell eindimensional und vorhersehbar ihr bollerndes Ding bis auf sehr wenig Ausnahmen durchzuziehen. Apropos bollern, die Drums klingen ein wenig zu unfett, allgemein ist der Sound ein wenig zu schwach. Vielleicht ist dies darauf zurückzuführen, das hier ein Coveralbum eingespielt wurde, das ein wenig die Liebe zum Detail und vor allem die Notwendigkeit des Entstehens vermissen lässt?!?

Tracklist:
01. SLAYER - Ghosts of War
02. CRO-MAGS - It's The Limit
03. SUICIDAL TENDENCIES - Suicidal Maniac
04. SEPULTURA - Refuse/Resist
05. METALLICA - Escape
06. BAD BRAINS - Supertouch/Shitfit
07. MISFITS - Hatebreeders
08. D.R.I. - Evil Minds
09. MADBALL - Set It Off
10. SICK OF IT ALL - Shut Me Out
11. BLACK FLAG - Thirsty
12. NEGATIVE APPROACH - Sick Of Talk
13. CROWBAR - All I Had I Gave
14. MERAUDER - Life Is Pain
15. AGNOSTIC FRONT - Your Mistake
16. JUDGE - Hear Me
17. OBITUARY - I'm In Pain
18. SUBZERO - Boxed In

Alte Kommentare

von xn 17.04.2009 12:56

?? gehts noch?

von --- 17.04.2009 13:07

was denn?

von hahaha 17.04.2009 17:11

du gibts 3 punkte? wie arm! will jetzt wieder irgendein kind sagen, dass jamey hatebreed nicht hc genug ist? weil er keine stretchhose trägt oder was? geht nach hause ihr opfer

von micha sellfish 17.04.2009 17:50

exzellente review! freu mich schon auf das chaos, dass hier gleich losgeht

von --- 17.04.2009 18:06

Stimmt genau ! Wobei ich schon seit heute Morgen auf das Chaos warte

von Makke 17.04.2009 18:53

Daumen hoch zu dem Review, gut auf den Punkt gebracht :). Hatebreed ist, mal davon ab schon etwas ausgenudelt, unter dem Motto Stumpf ist Trumpf eine Marke für sich. Das meine ich nicht abwertend. Geschmäcker sind ja verschieden ;). Aber das Coveralbum, sorry, war nix merkta selber, nä.

von Manu 17.04.2009 21:13

ich zähle ich zu den hatebreed fans. allerdings kann auch ich mir nicht vorstellen das das ding n hammer wird. dafür sind hatebreed nun wirklich nich abwechslungsreich genug

von fucker 17.04.2009 21:49

Die größte Überraschung sind gecoverte Songs von den CRO-MAGS, BAD BRAINS, MADBALL, SICK OF IT ALL, AGNOSTIC FRONT und den Freunden im Geiste von MERAUDER. Da schläft der Hörer schon beim Lesen der Namen ein. clemens geh mal wieder verse hören du vollaffe,

von @fucker 17.04.2009 22:04

Ich glaub damit meinte ClemenT, dass die Bands vorhersehbar waren, nicht das sie schlecht sind...

von m0re 18.04.2009 03:58

callejon?

von ian [ttr] 18.04.2009 05:27

der clement ist kein gutwetter kapitän. gerade wenn es knüppeldick vom himmel regnet muss er das schiff auch mal auf unpopulären kurs bringen.^^

von FallbrawlARMY 18.04.2009 09:07

Bolloalarm, Ihr Pussies. Platte wird gekauft!

von lulu 18.04.2009 10:19

haha, sehr gut :>

von seb 18.04.2009 10:39

"Die größte Überraschung sind gecoverte Songs von den CRO-MAGS, BAD BRAINS, MADBALL, SICK OF IT ALL, AGNOSTIC FRONT und den Freunden im Geiste von MERAUDER. Da schläft der Hörer schon beim Lesen der Namen ein." sicher meinte der clement damit (von dem ich eigentlich als einen der wenigen allschools-mitarbeiter musikwissen zuspreche), dass die setlist vorhersehbar ist. dennoch ist das für scheißegal, wenn die songs dann auch gut sind. oder sollten sie take that, U2 oder depeche mode covern?

von mirco 18.04.2009 11:35

mit covern ist das immer so eine sache, aber ich persönlich finde cover interessanter, wenn sie aus nem anderen genre kommen, denn wenn ne hardcore band ne andere covert, dann wird das keinen großen unterschied ausmachen.

von m0re 18.04.2009 14:05

Hatebreed goes Pop =)

von st 18.04.2009 17:35

schlechtes review.

von haha 18.04.2009 17:40

ja, total. nur weile deine lieblingsband runtergemacht wird und du nun angst hast den soundtrack zum kinder verprügeln verloren zu haben??

von vnv 18.04.2009 19:13

...ich bin wirklich ein HATEBREED fan, finde jetzt aber diese veröffentlichung echt unnötig. PRO-PAIN haben ja auch schon ein ähnliches unnötiges coveralbum gemacht..... fanfreundlich wäre es, wenn man das als bonus für die live dominance-DVD/CD pack getan hätte.... und nicht als separates release.... wie z.b. die letzte CATARACT!

von RUHRPOTT MASKULIN 18.04.2009 20:09

sie haben ihre lieblingsbands gecovert, wo ist das problem? wer ein wenig ahnung hat, weiß das hatebreed es fett hinbekommen haben! egal ob man sie mag oder nicht. aber ihr kleinen have heart und verse kinder habt ja eh kein plan.

von olo 18.04.2009 20:15

schon krass wie man sich an bands bedient um jemanden zu beleidigen..

von Heinzelmann 19.04.2009 00:17

ich liebe es, ich liebe es, zerfetzt euch macht schon! wenn man als HC band covert kommt es drauf an ob man sich traut unkonventionelle sachen im HC zu machen (wie Evergreen Terrace's Writer's Block) aber wenn hatebreed mit dem ewig gleichen güterzug vorsich hinpoltert, wo auf den "echten" alben songtitel schon überflüssig sind weil sich die songs nur schwer unterscheiden lassen und ohne catchy gangshout-hooklines jede individualität verlieren würden, da ist eben auch dann beim covern hopfen und malz verloren.

von sculpox 20.04.2009 15:55

hinbekommen OK, aber langweilig. wollte auch grad auf evergreen terrace hinweisen, es geht echt anders son coveralbum.

von ich hab den größten bizeps 25.04.2009 01:33

unnötigster release 2009

von Hurensohn 25.04.2009 12:55

wirklich mist

von m0re 26.04.2009 11:21

nice ! =D

von Godlike 26.04.2009 15:07

"aber ihr kleinen have heart und verse kinder habt ja eh kein plan." Word.

von @godlike 26.04.2009 16:44

open office!

von Godlike 27.04.2009 04:03

Haha, das war mal ausnahmsweise witzig. For the Lions ist übrigens ganz cool - obwohl es Hatebreed-gemäß überproduziert und damit zu glatt ist. Eher als "Under the Influence" Album zu verstehen - cooler ist da schon Discipline's "Old Pride, New Glory".

von test 27.04.2009 22:21

test

von rumel 27.04.2009 22:25

aloha ich muss sagen es ist echt immer verdammt lustig anzuschauen wie das alles hier in 2 Lager geteilt ist auf der einen Seite sind da die Leute die Musik ala Have Heart und Verse hören und die die metallastige musik mögen... es ist immer dieser ewige krieg unter sogut wie jedem Tough Guy Platten review hier "brutale schläger" von der einen seite. "halt dein maul geh wieder in deine uni du pussy" von der anderen... und jede Seite entlarvt sich mit jedem Kommentar der hier gepostet wird selbst... Die Tough Guyler kommen halt echt n bisschen prollig rüber und die andern echt Hochnäßig und tun so als wären sie von anfang an dabei... iwie traurig

von arndt 17.05.2009 01:22

yo, ich mag have heart, verse und alle möglichen filled with hate sachen. so viel dazu. find die scheibe deutlich besser als es das review ausdrückt a

von Ray 25.09.2009 19:41

Neue Scheibe drückt wieder alles weg. Um Längen besser als der Vorgänger und für HB Verhältnisse sogar abwechslungsreich(Instrumental!!)

von Matthias Geschmaxpolizei 25.09.2009 20:36

Wau, endlich wieder was Neues von den Pazifisten: Originalzitat HB-Konzert: "We don't ask for violence we demand it" (dt.: Wir betteln nicht um Violenz, wir demandieren sie)

von m0re 26.09.2009 01:38

x'D !!!

von Scythe 26.09.2009 15:15

Juhuu! Mal wieder Amöben-Alarm bei allschools, zuverlässig ausgelöst durch ein Review zu einer neuen Scheibe von einer Bollo-Truppe :) http://420.thrashbarg.net/dog_this_smart_to_ride_the_interwebs.jpg

von Tobe 26.09.2009 15:44

demandieren ?? oh mann, sollte wohl eher verlangen heissen...

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media