Plattenkritik

Haudegen - Schlicht & Ergreifend

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.05.2011
Datum Review: 16.08.2011

Haudegen - Schlicht & Ergreifend

 

Zunächst sollte ich eins klarstellen. Die zwei Jungs von HAUDEGEN sind harte Kerle. Grimmig starren mich die Gestalten vom Cover des Debüts und Doppelalbums "Schlicht & Ergreifend" an. Auch während des Hörens festigt sich eine Annahme: diese Jungs kennen das Leben, haben alles durchgemacht. Schließlich haben sie neben den anderen, gefühlt 500 Tätowierungen auch den Bandnamen auf ihre Finger brennen lassen. Irgendwie erinnert mich das an diese unsägliche Nervtruppe, wie hieß die noch? Irgendwas mit B und O, keine Ahnung. Fest steht: HAUDEGEN sind wie gesagt harte Kerle und authentisch bis zum Tod. Oder ist das alles nur eine Täuschung? Ist dieser ganze Herzschmerz nur eine Finte?

Hagen und Sven, wie könnten sie auch anders heißen, kommen aus Marzahn-Hellersdorf. Dort wo die Kinder noch den täglichen Überlebenskampf gelehrt bekommen. Dort wuchsen die Buben auf, wurden die allergrößten Freunde und setzten sich ihre, perfekt zum "Image" passenden, Mützen auf. Sven und Hagen sind durch alles gegangen - Drogen, Arbeitslosigkeit, Gewalt. Gemeinsam. Zwei Männer, ein Wort. Einer für beide, beide für einen. Wer bei dieser Außendarstellung jetzt schon gerne seinen Magen leeren möchte, geht jetzt erstmal kurz raus.

So, alle wieder da? Super. Weg von der Geschichte, hin zur Musik. HAUDEGEN sind in etwa so spannend wie das tägliche Abklappern der bekannten sozialen Netzwerke. Also meistens gar nicht. Mit dem Albumtitel wollen die Bad Boys auch ihre Musik beschreiben. Ich hätte da aber noch ein paar Titelvorschläge parat. Wie wärs mit "Weinerlich & Klischeetriefend"? Oder "Belanglos & Nichtssagend"? Egal, jeder Titel beschreibt die gleichen Songs. Dieses quälend lange Doppelalbum ist ein bunter Eintopf aus Kuschelrock und den "besten" Momenten der schlimmsten Vertreter dieser Sparte. Oder stellt euch einfach eine Mischung aus NICKELBACK und FREI.WILD vor. Nicht schön, oder?

Da helfen auch die holprigen wie oberflächlichen Texte nichts. Zu allem Überfluss bröckelt dann auch noch die Authenzität. Denn der harte Hagen war füher mal ein extrem schlechter Gangster-Rapper. Unter dem Namen JOE RILLA veröffentlichte er über AGGRO BERLIN Perlen wie "Deutsch-Rap-Hooligan" und "Auferstanden aus Ruinen". Vielleicht sind HAUDEGEN aber auch einfach keine lebensechten Rockerdudes sondern einfach berechnende Geschäftsmänner die wissen wie man sowohl die Hausfrau als auch den sogenannten Wacken-Punk in den Plattenladen lotst. Ja, genau. Hagen und Sven sind die AMIGOS des Deutschrock!

Tracklist:
CD1
1. Flügel & Schwert
2. Zu Hause
3. So fühlt sich das Leben an
4. Ein Mann ein Wort
5. Der Tag, den ich nie vergesse
6. Alles Gute von dieser Welt
7. Ich war nie bei dir
8. Geh in das Licht
9. Auf die alten Zeiten
10. Rot markiert

CD2
1. So oder so
2. Alles war besser
3. Setz die Segel
4. Dein Zimmer
5. Deutschland ein Wintermärchen
6. Weiße Westen
7. Der alte Mann im Hof
8. Mein Glück
9. Wo bist du hin?
10. Auf Wiedersehen

Alte Kommentare

von sxebastian83 17.08.2011 08:23

1. Warum sind die bei Warner??? 2. Wenn die doch so scheisse sind warum verschwendest du deine Zeit mit einem Review????

von jensen 17.08.2011 21:15

Ich find's gut, dass hier auch Platten, die "so scheiße" sind, besprochen werden. Bei Rezensionen geht's ja schließlich nicht nur darum, ganz tolle Sachen vorzustellen. Insofern ganz bestimmt keine verschwendete Zeit, wenn man auch mal auf Schund hinweist oder besser gesagt davor warnt.

von Empowerment 18.08.2011 11:44

Super Review, und in der Tat, vor so einer Scheisse muss man wirklich warnen. Das Präsikat "schlicht" stimmt in diesem Fall nicht ganz, eher hätten Sie sie "Unterirdisch schlecht&Ergreifend" nennen sollen.

von psylopils 18.08.2011 22:38

"die AMIGOS des Deutschrock!" Daumen hoch dafür! Daumen runter für Haudegen!

von Clement 19.08.2011 11:42

wenn die so schlecht sind, warum dann eigentlich 5 punkte?

von @Clement 20.08.2011 13:06

Die 5 punkte sind als Art Trostpflaster für Warner Music gedacht. Als Dankeschön für´s Bemustern sozussagen.

von Saumägen 10.09.2011 14:31

"HAUDEGEN sind in etwa so spannend wie das tägliche Abklappern der bekannten sozialen Netzwerke"... ***Schenkelklopfer*** KNALLERVERGLEICH...hab mich gleich ertappt gefühlt....(was mag wohl gleich bei fazebuch stehen...ooh spannend und aufregend....verdammt keiner hat auf meine Pinnwand gepostet)

von Godzilla 13.09.2011 15:32

Lächerlichste und peinlichste Platte des Jahres. Gestern noch im Plattenbau den untalentierten Hip Hop-Hammer geschwungen und heute schon einen auf einfühlsamen, singenden Handwerker in der Kneipe nebenan machen...

von bald bei M.A.D 13.09.2011 17:30

im Rooster :)

von Thees 13.09.2011 20:12

"Die 5 punkte sind als Art Trostpflaster für Warner Music gedacht. Als Dankeschön für´s Bemustern sozussagen." - was ein beschmierter Comment!

von Mitch 14.09.2011 15:14

Enrico, danke fürs wunderschöne Auseinandernehmen dieser Platte. Für deinen Schreibstil geb ich dir 100 Punkte!

Autor

Bild Autor

Enrico

Autoren Bio

Je ne sais pas. Ein Hoch auf meine Standardantwort im Französischunterricht in der Schule.

Suche

Social Media