Plattenkritik

Head Control System - Murder Nature

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 26.05.2006
Datum Review: 04.05.2006

Head Control System - Murder Nature

 

Etwas Pech hatten die norwegischen HEAD CONTROL SYSTEM damit, dass ihr Album “Murder Nature” mit mir, bei einem Schreiber gelandet ist, der mit Metal nicht viel bis gar nichts anfangen kann, so dass es schwer fällt an dieser Stelle ein fachmännisches Review zu kreieren.

Gerne gebe ich die Bandinformationen weiter, die Mitglied Garm Rygg als ULVER-Mastermind bezeichnen und festhalten, dass er zuvor bei ARCTURUS und BORKNAGER tätig war. Sein Kollege Daniel Cardose, mit dem er HEAD CONTROL SYSTEM gegründet hat spielte zuvor bei RE:AKTOR und SIRUS, was hoffentlich dem entsprechen Publikum einen Hinweis auf mögliche musikalische Einflüsse dieser Band geben wird. Für mich persönlich klingt das ganze sehr überproduziert, die Stimme ist aufgrund ihrer nöligen Höhe eher nervig und die Tatsache, dass ein Grossteil der insgesamt 11 Songs weit über dreieinhalb Minuten beansprucht (der längste dauert sechseinhalb Minuten), ist für mich mehr als abschreckend. Irgendwie würde ich das ganze auch gar nicht wirklich als Metal bezeichnen sondern eher als härtere (vielleicht romantisch gedachte?) Rockmusik. Definitiv nichts für mich.

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media