Plattenkritik

Heaven Shall Burn - Asunder

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Heaven Shall Burn - Asunder

 

Yeah, der Nachfolger des Hammerdebuts "In Battle There Is No Law" ist zwar im Moment noch nicht käuflich zu erhalten da Heaven Shall Burn das gute Stück noch nicht mal vom Presswerk zurück haben, aber ich bin wohl eine der wenigen Glücklichen die sie schon mal vorab hören konnten. Bereuen werde ich das bestimmt nicht - die Platte ist killer. Druckvoll vom ersten bis zum letzten Song.
12 Lieder auf eine Dreiviertelstunde; hehe das heisst zwar das die einzelnen Sücke nicht mehr so lang wie auf dem Vorgänger sind - aber bestimmt auch nicht schlechter. Eher besser, man merkt schon eine Entwicklung zum guten hin die sich wirklich sehen lassen kann. Das Songwriting hinsichtlich der Stimme hat sich dennoch nicht wirklich besonders geändert. Immer noch das gewöhnliche "Donnerwetter" von tiefem Gegröhle und stellenweise Sprechgesängen abgewechselt, ich auch hier wie gesagt eher die schon bewährte Variante benutzt worden, die sich wieder einmal auszahlt. Mit den typisch schnellen Knüppelparts und den schleppend düsteren Stellen die ja doch irgenwie Markenzeichen für HSB sind, wird die CD meiner Meinung nach mit Sicherheit ein Knaller. Zu guter Letzt sind dann auch noch zwei Bonustracks mit drauf: ein Cover von Liar´s Kultsong "Battlecries", und ein Cover von Bolt Thrower´s "The Fourth Crusade". Beides steht ihnen ganz gut, aber hört selbst!!!
Da ich die Texte von den Jungs per mail bekommen hab macht es auch keine Arbeit diese einfach mit an das Review zu hängen. Es sind zwar nicht alle, aber der Großteil. Ist eh immer so ne Sache persönliche Texte zu umschreiben, also lest selbst!!!
Das Artwork der "Verpackung kann ich nur bezüglich des Covers beschreiben und das ist wie man unschwer erkennen kann ziemlich fett geworden. Bin mir aber sicher das im Booklet dann auch alle Texte abgedruckt sein werden.

Für alle die jetzt auf den Geschmackgekommen sind jetzt noch eine wichtige Nachricht: am 8. April 2000 wird die Welt untergehen. Heaven Shall Burn verbinden dies mit ihrer CD-Release-Party in Klubhaus zu Saalfeld. Ganz neben bei werden dort auch noch Liar spielen, falls das vielleicht ein zweiter Grund sein sollte dort hinzufahren. Wer dies bezüglich mehr Infos benötigt der melde sich einfach bei mir.

Alte Kommentare

von metalfan 02.06.2007 12:29

hä??????????er lobt das album,gibt aber nur 3 Punkte???????????????????????????????????????????

von -deathboX- 02.06.2007 14:00

\"er\" heißt aber Simone ^^

von Robert 02.06.2007 16:02

beste HSB platte ever!

von lukas 03.06.2007 04:50

haha voll gut sowas, 3 köpfe nur! :D

von Andy 03.06.2007 23:06

Was ist denn das für ein Review? Lob und dann drei Punkte????

von Dario 03.06.2007 23:25

Autor --> Simone Punkte --> Plödi = Klingelt es?

von Glocke 04.06.2007 11:01

*klingel*

von fu 04.06.2007 14:50

wie kann man denn bitte punkte und review voneinander trennen, das ist das dümmste was ich je bei nem ezine gesehen habe, ehrlich

von leila 04.06.2007 14:56

hast du schon mal dran gedacht das mehrere redakteure ein release bewerten können. ich finde es ne gute sache, macht vieles interessanter. außerdem wurde das review hier im jahre 2000 geschrieben. seitdem hat sich ne menge getan...

von snap 04.06.2007 14:57

der gute fu wusste damals vermutlich noch nicht mal was metalcore ist und klopp jetzt dumme sprüche... muhahah

von fu 04.06.2007 17:57

@leila dann stehen halt 2 benotungen drunter, garkein problem oder ? gut, mitlerweile ist das ja so @snap schonmal daran gedacht das hirn zu benutzen, danke

von Plödi 04.06.2007 23:59

Aaaalso: das Review hat Simone geschrieben, die hats damals (is schon lange lange her) nicht gerated. Grundsätzlich kann bei allschools jeder Autor jede CD raten, auch wenn er / sie nicht das Review geschreiben hat. Ich fand Asunder nicht so prall (und Asunder ist in meinen Augen auch heute noch die schwächste HSB Platte) und hab deshalb 3 Punkte vergeben.

von BESTE 30.04.2009 01:10

HSB SCHEIBE!!!

von Tobe 30.04.2009 08:01

Nicht so prall ?!? wohl wegen dem sound, besser war danach nur noh whatever it may take, und nach der kam (überspitzt ausgedrückt und auf albumlänge gesehen) nur noch stangenware.....

von Hurensohn 30.04.2009 11:21

antigone = beste hsb platte

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media