Plattenkritik

Heavy Heavy Low Low - Everything’s Watched, Everyone’s Watching

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.11.2006
Datum Review: 08.11.2006

Heavy Heavy Low Low - Everything’s Watched, Everyone’s Watching

 

Ferret Records haben dieses Jahr mit TWELVE TRIBES, DEAD HEARTS, MISERY SIGNALS oder auch ZAO den ein oder anderen harten Brocken den Musikfreunden aufgetischt und dabei stets die qualitative Messlatte hoch gehalten. Nun steht das Ferret Debüt der Jungspunde namens HEAVY HEAVY LOW LOW mit dem Namen "Everything’s Watched, Everyone’s Watching" auf dem Programm und man kann ruhigen Gewissens vorwegnehmen, dass man auch diesmal dem Labelstandard gerecht wird.

Im Gegensatz zu den doch recht geordneten Strukturen ihrer Labelkollegen, drehen HEAVY HEAVY LOW LOW musikalisch komplett am Rad, und können getrost in einen Topf mit CONVERGE oder THE LOCUST gesteckt werden. Chaos steht auf dem Programm und setzt sich aus spastischen Jazzelementen, furiosem Deathmetal Gebolze und natürlich brachialem Hardcore zusammen. Trotz der wirren Strukturen befindet sich das Album und vor allem auch die Songs im Einklang, und man kann trotz des wirren Geschreis und der unkonventionellen Gitarrenarbeit von einer gewissen Eingängigkeit sprechen. Natürlich sind HEAVY HEAVY LOW LOW nicht die ersten Verrückten, die sich in den chaotisch/noisigen Breitengraden tummeln und speziell die aufstrebenden THE NUMBER 12 LOOKS LIKE YOU sind hier erst kürzlich fulminant vorangeprescht. HEAVY HEAVY LOW LOW verstehen jedoch nicht nur die unkonventionelle Klaviatur sonder überraschen gelegentlich mit einem geschmeidigen Punkriff oder kleineren Verspieltheiten. Klarer Hit der Scheibe ist das furiose "Texas Chainsaw Mascer-uh", welches auch den letzten Zweifler überzeugen sollte. Somit kann man bei "Everything's Watched, Everyone's Watching" eigentlich nur von einem ausgezeichneten Labeleinstand sprechen.

Tracks:
1. this is really testing the patience i've never had
2. A, S, V, L, N
3. mall-nutrition
4. are you okay, kiddo?
5. I forgot 2 and a half days
6. texas chainsaw mascer-uh
7. buddy, you're makin' no sense
8. there’s a bat
9. eating the porridge and killing the bears
10. party girls!

Alte Kommentare

von MVP 09.11.2006 20:05

die cd ist echt nich so gut. die von dir genannten vergleichsbands sind alle um LÄNGEN besser.

von tenor 09.11.2006 22:40

ich find sie dufte!!

von hardcoreisdead 10.11.2006 00:02

die platte rockt ja wohl wie sau! leider ist sie nur etwas zu schnell vorbei.

von pit 23.11.2006 18:44

ich find auch das die Pladde rockt, nur ebend zu kurz

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media