Plattenkritik

Hindsights - Cold Walls Cloudy Eyes

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.02.2015
Datum Review: 17.02.2015

Hindsights - Cold Walls Cloudy Eyes

 

Kaltes Zimmer und Nebelblick. Vom Weinen, vom Trinken oder allgemeiner Einsamkeit? HINDSIGHTS beschweren sich auf eine vertraute Art und Weise. Mit quietschenden Rueckkopplungen, Schlafzimmerblick und Harmoniegeaengen. Mit Gaensehaut und zittriger Stimme. Dabei meckern die jungen Herren kaum ueber den bezaubernden Londoner Vorort, den sie ihr zu Hause nennen.

HINDSIGHTS versuchen erst gar nicht, das BRAND NEW-Shirt unerkannt auf dem sauberen Waeschestapel liegen zu lassen. Es gehoert mit Stolz und Freude getragen. "See You Soon" und vor allem "Everything Isside Me Echoed" tun genau das. Abwertend und zoegerlich klingt Frontmann Benio Baumgart hier, waehrend die Gitarren klingeln und streicheln - und nur im Chorus massgeblich mit anpacken. Zunaechst. "Cold Walls" sorgt zwischenzeitlich fuer mollig warmen Emopunk der Marke NO MOTIV, "Out Of My Skull" senkt den Kopf und schleicht zurueck bis an die Anfangstage. SUNNY DAY REAL ESATE, BALANCE AND COMPOSURE oder MINERAL lauern mit einem Kaltgetraenk am Buehnenrand, und immer wieder tritt sich das Verzerrerpedal wie von selbst fest durch.

Dabei sind HINDSIGHTS nicht nur verdammt fokussiert sondern auch noch blutjung: "I'm twenty-one and I'm filled with hate for everything" heisst es im schleppenden Midtemporocker "Daze", der sich davon kaum etwas anmerken laesst. Die Englaender klingen nuechtern, bewusst und auf eine angenehme Art berechenbar. Stets perlen die oft gepaarten Geaenge und die weichen Riffs halb voll statt halb leer, dann mischen sich sogar RIVER CITY HIGH in den B-Seiten-Titelsong. "Cold Walls/Cloudy Eyes" klingt so vom Sound des Ridebeckens bis zum geschrammelt-hallenden Finale von "Sore" wunderbar penibel gestrickt und gebuendelt - die zehn bis achtzehn Jahre zu den Referenzwurzeln veschwinden nicht bloss stellenweise. HINDSIGHTS sind der Beweis fuer den gesunden, gegenwaertigen Herzschlag von Emo- und Alternativerock. "Revival" koennen das die Gruendervaeter schimpfen.

Tracklisting:

1. Everything Inside me Echoed
2. Cold Walls
3. Pensive
4. See You Soon
5. Out if My Skull
6. Colour, Blind
7. Daze
8. Waiting Room
9. Cloudy Eyes
10. Sore

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media