Plattenkritik

Hollywood Pornstars - Year Of The Tiger

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.02.2007
Datum Review: 19.02.2007

Hollywood Pornstars - Year Of The Tiger

 

Die HOLLYWOOD PORNSTARS haben bei mir eigentlich schon von Beginn Bonuspunkte gesammelt, denn wer sich so einen hochwertigen Namen gibt, kann ja nicht so schlechte Musik machen. Doch leider entpuppen sich die Belgier bei genauerer Betrachtung ihres genau genommen zweiten Werkes „Year Of The Tiger“ als ganz schön fade und irgendwie durchschnittliche Pop/Rock-Kapelle, die gerne so erwachsen und reif klingen würde wie die großen Vorbilder Franz Ferdinand, The Strokes und wie sie nicht alle heißen.

Nicht das wir uns hier falsch verstehen, HOLLYWOOD PORNSTARS haben durchaus Talent und bei manch einem Song denkt man gar an einen potentiellen Tanzflächenfüller, dennoch wird man zu keiner Zeit das Gefühl los, dass hier nicht einfach nur die kleinen Brüder von den oben genannten Bands am werkeln sind. 'Dance Rocket' zum Beispiel ist ein richtig schöner und rockig arrangierter Smasher, der Lust auf mehr macht, aber direkt danach folgt mit 'Torpedo' ein so dermaßen schleppender Track, dass man eigentlich nicht so viel Lust hat der Band noch eine Chance zu geben. Dieses Auf und Ab zieht sich meiner Meinung nach durch die ganze Platte und sorgt für unbeständiges Hörvergnügen, dass von munter mit den Füßen wippen, bis grimmig aus der Wäsche schauen reicht. Hätte die Band doch nur sechs statt zwölf Songs auf die CD gebannt und das Ganze eine EP genannt, so wäre ich wahrscheinlich wirklich angetan von den jungen Belgier. Doch so ist „Year Of The Tiger“ magere Durchschnittskost geworden, die soliden Pop/Rock, wie er gerade angesagt ist, bietet. Wem so was gefällt, der kann gerne zugreifen.

Tracklist:

1. Actarus
2. Money
3. Fonzie
4. Hollybody
5. Winona
6. Dance Rocket
7. Torpedo
8. Starwest
9. B.B.
10. Love Idol
11. Sadie Sandy
12. Marilyn

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media