Plattenkritik

Hornet - Hornet

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 31.07.2011
Datum Review: 13.08.2011

Hornet - Hornet

 

Es gibt sie also doch noch, die etwas nostalgischen, Whiskey-Cola trinkenden Rock’n’Roll Verehrer; die jungen Wilden, die noch wissen was gute Musik ist und in deren Wurzeln neben Kiss und AC/DC bestimmt auch ein kleines bisschen Lemmy steckt.

Hornet aus dem beschaulichen London sind genau das. Um Sänger Joe Thompson sammelt sich hier das typische Rock’n’Roll-Trio, bestehend aus
Gitarre, Bass und Drums. Es geht um bluesige Riffs, rauchigen Gesang und Basslinien, die in jedem der drei bisher veröffentlichten Songs rund laufen und einfach böse grooven. Dazu werden noch ein paar knackige oldschool Solos eingebaut und fertig ist der Glam-Rock’n’Roll-Mix. Die Songtitel „Second Hand Smoke“, Outta Control“ und „Down To The Bone“ lassen aber auch relativ wenig Spielraum für andere Assoziationen übrig. Die Melodien sind vielleicht nicht ganz so eingängig wie bei Black Stone Cherry oder Buckcherry, aber es ist trotzdem eine Freude die Songs in den Player zu schieben und sich ein bisschen an die guten alten Tage zu erinnern. Es gibt sie also doch noch, die würdigen Nachfolger für Lemmy und Co.!

Autor

Bild Autor

Jonathan

Autoren Bio

Seid lieb!

Suche

Social Media