Plattenkritik

Human Sculpture - Our World-Torn Down

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 05.09.2011
Datum Review: 22.10.2011

Human Sculpture - Our World-Torn Down

 

Der finnische Fünfer besteht in seinem jetzigen Line-Up erst seit einem Jahr. Mit „Our World/Torn Down“ haben sie aber schon eine erste EP aufgenommen und versuchen sich damit in der internationalen Szene einen Namen zu machen. Mal sehen was die Jungs von HUMAN SCULPTURE können.

Die EP besteht aus drei Songs, die ein paar schöne Riffs und Bassläufe haben, im Vergleich mit anderen Bands des Genre aber nicht herausragen. Kurz gesagt: Die Scheibe ist einfach langweilig. Die Songs sind alle zwischen fünf und sechs Minuten lang und entwickeln kaum Spannung oder etwas mit Wiedererkennungswert. Man könnte jeden einzelnen auf einem alten DARK TRANQUILLITY Album finden und wäre dann auch noch sehr enttäuscht, da das Niveau nicht mal ansatzweise gehalten wird.

Wenn die Band um Schlagzeuger Jaakko Jaakkola über die heimischen Grenzen Finnlands bekannt werden will, sollte sie auch das gewisse Etwas mitbringen. Außer den wirklich amüsanten Namen der Bandmitglieder bleibt bei mir leider wenig von HUMAN SCULPTURE im Ohr hängen.

Trackliste:

01. Deconstruction
02. The Wait
03. A Heart

Autor

Bild Autor

Jonathan

Autoren Bio

Seid lieb!

Suche

Social Media