Plattenkritik

I Walk The Line - Badlands

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

I Walk The Line - Badlands

 

Ein paar Finnen die mal nichts in Richtung International Noise Conspiracy oder The Hives machen. Sehr erfrischend! Ansonsten ist das guter alter Punkrock kombiniert mit einer Bon Tempi Orgel und Gesang der mich an Gunmoll und Leatherface erinnert. Kennt noch jemand „The Living End“? Dann werdet ihr das hier mögen. Wenn die Orgel nicht da wäre, würde sich diese Band mit Small Brown Bike, Hot Water Music und anderen einreihen aber durch das Orgelgedudel, klingt das ganze irgendwie viel fröhlicher – ein quasi positiver Unterton. Beim ersten Stück dachte ich noch, die Orgel würde mich im Laufe der Platte stören, aber im Gegenteil – man gewinnt sie irgendwie lieb. Trotz winterlicher Stimmung draussen, kann ich mir sehr gut vorstellen wie diese Platte eine Autofahrt an einem sonnigen Sommertag versüßen kann. Das ist mal so eine Platte wo einem nicht ein Song besonders ins Auge sticht – eine Platte zum durchlaufen lassen. Hier schlummert noch großes Talent meiner Meinung nach! Sehr nett und I Walk The Line verdienen sich damit bei mir glatte 8 Punkte.

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Suche

Social Media