Plattenkritik

Ignite - A Place Called Home

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Ignite - A Place Called Home

 

Nach einer mehr als langen Pause melden sich Ignite vorerst nur in Amerika mit dieser CD zurück.
A Place Called Home ist allgemein etwas melodischer als die Vorgänger Alben ausgefallen. Eigentlich etwas was mir nicht zusagt, aber nicht bei dieser CD. Zolis Gesang ist mal wieder sehr hoch ausgefallen, er sollte mal spasshalber ne True Metal band aufmachen und da singen *ggg*! Die Qualität der einzelnen Songs ist durchgehend hervorragend, wirkliche Low-Lights gibt es nicht, dafür umso mehr Highlights wie z.B. "Who Sold Out Now", "Veteran", "Bullets Included No Toughts Required". Auf dieser CD laufen Ignite zur Höchstform auf!
Ich hab schon lange kein Booklet in der Hand gehalten, dessen Texte mich so fasziniert haben wie diese! Anstelle auf ausgelatschten Themen wie Unity, etc. rumzureiten greifen Ignite Sachen wie z.b. die erbärmliche Situation der Kriegsveteranen, oder die Waffengesetzgebung in den USA auf. Wirklich interessant.
Also Bonus Track gibt es dann noch den song "A Place Called Home" auf Ungarisch zu hören (Ein Teil von Zolis Familie wohnt in Ungarn).
Fazit: Genial, genial und nochmal genial! Zusammen mit der neuen Earth Crisis ein Highlight des Jahres!

Alte Kommentare

von The Grotesque 06.10.2009 20:35

da waren sie gut!

von olo 06.10.2009 20:58

nachwievor gut

von who the fuck... 06.10.2009 22:29

is Plödi???

von Clement / Allschools 07.10.2009 08:08

Plödi is on of the geilstest boys in town...no...he is the geilstest!!

Autor

Bild Autor

Ploedi

Autoren Bio

Suche

Social Media