Plattenkritik

Ill Nino - Dead New World

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 29.10.2010
Datum Review: 26.10.2010

Ill Nino - Dead New World

 

ILL NIÑO beackern auch auf ihrem neuen Album „Dead New World“ ihre eigens geschaffene Nische. Keine Band, die in der Nu Metal Hochphase groß geworden ist, liefert auch anno 2010 noch hitklassige Alben ab und klingt dabei frisch, fromm, fröhlich und frei von herkömmlichen Konventionen. So sind die südamerikanischen Einsprengsel wieder stärker hervorgehoben als noch beim ebenfalls guten Vorgänger „Enigma“, auch ist der Sound ein wenig live-haftiger, erdiger geworden, ILL NIÑO gehen somit wieder ein wenig stärker ihren Roots entgegen und besinnen sich auf einen direkten, Natur belassenen Sound. Das Tüpfelchen Christian Machado macht auch diesmal aus einem einfachen Strich ein i, gewöhnungsbedürftig diesmal allerdings, dass er den Instrumenten so gut wie keinen Platz mehr lässt und durchweg zu hören ist. Nur ganz selten dürfen sich die Gitarren allein austoben, nur ganz selten ist die filigrane Schlagzeugarbeit des Ausnahmespielers Dave Chavarri ohne überlagerten Gesang zu genießen. Das zeigt auf der anderen Seite aber auch die Ausrichtung von „Dead New World“. Denn ohne Intro (endlich mal wieder eine Band die sofort zur Sache kommt und auf nichtssagende Klimpereien am Anfang verzichtet…) geht es gleich in die Vollen, ohne Verzögerung und ohne zu viel Gepäck wird eine Hookline neben die andere gesetzt, Verschnaufpausen werden dem Hörer bis zum Abschlusstrack nicht gestattet. Allerdings schaffen es ILL NIÑO, die Spannung aufrecht zu halten, so gar das SMASHING PUMPKINS Cover „Bullet With Butterfly Wings“ fügt sich nahtlos in das Gesamtkonzept, druckvoll und aufregend zu sein. Auch die Texte strotzen mal wieder von diesem bandeigenem Ghettocharme, Gossenkinder beschreiben das Leben in der Gosse. Das da das Gesamtergebnis wütend ausfällt, dürfte auf der Hand liegen. Mit AFM Records haben ILL NIÑO mal wieder eine neue Labelheimat gefunden, es ist ihnen zu wünschen, dass sie mit „Dead New World“ mal wieder musikalisch auf sich aufmerksam machen können.

Tracklist:
01. God Is Only For The Dead
02. The Art Of War
03. Against The Wall
04. Mi Revolucion
05. Bleed Like You
06. Serve The Grave
07. If You Were Me
08. Ritual
09. Killing You, Killing Me
10. How Could I Believe
11. Bullet With Butterfly Wings
12. Scarred

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt