Plattenkritik

Ill Nino - One Nation Underground

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 08.09.2005

Ill Nino - One Nation Underground

 

Wenn ILL NINO ihr neues Album ankündigen darf man sich auf ein entsprechendes Salsa Beben der Vorzeigeband in Sachen Latino-Metal gefasst machen. Nach "Revolution Revolucion" und "Confession" hat sich die sechsköpfige Truppe erstmal die Zeit genommen an einem neuen Werk zu basteln.

Zu sehr fühlte man sich durch die eigenen Trademarks eingeängt und wollte einfach impulsiver klingen und wieder mehr Spaß an der Sache haben. Keine Angst, was hier mal wieder so hochtrabend klingt bedeutet im Prinzip nicht viel Neues denn auch "One Nation Underground" hört sich nach ILL NINO an, wie man sie kennt und eventuell sogar liebt. Feurige Tribal-Percussions, die üblichen Latino Einflüsse aus Salsa und Merengue Rhythmen, Flamenco Gitarren und natürlich der Nu-Metal Faktor von dem ich ja nicht der größte Fan bin. Auf "One Nation Underground" läuft es jedoch nicht auf stupiden Nu-Metal heraus und das ist das Gute daran. Die Jungs sind einerseits wieder härter und düsterer geworden und gerade bei einem Opener wie "This Is War" oder dem nachfolgenden "My Resurrection" wird so einiges in Schutt und Asche gelegt. Dann wird jedoch mal wieder der melodischen Seite gefrönt bei der man gelegentlich richtig lange warten muss, bis mal wieder ein Riff so richtig rumst. Ein besonders angepisster Track wird mit "Turns To Gray" vom Stapel gelassen und da wundert man sich gar nicht, wenn kein geringerer als Hatebreed-Frontmann Jamey Jasta das Mic hierfür in die Hand genommen hat. Für mich gestaltet sich "One Nation Underground" letztendlich ziemlich zweischneidig: Einerseits liefern ILL NINO die wohl besten Tracks ihrer Bandgeschichte ab, was speziell die erwähnten Songs betrifft, an anderer Stelle werden sie hingegen so was von platt und mittelmäßig und man muss echt extremer Fan sein um hier nicht munter drauflos zu skippen. 7 Skulls für die rockenden Songs und ein Hoch auf die Programm Funktion des CD Players.

1.This Is War
2.My Resurrection
3.What You Deserve
4.La Liberacion Of Our Awakening
5.Turns To Gray
6.All I Ask For
7.De La Vida
8.Corazon Of Mine
9.Everything Beautiful
10.In This Moment
11.My Pleasant Torture
12.Violent Saint
13.Red Rain

Alte Kommentare

von jmz 07.01.2007 05:14

also ich find das album ziemlich gut! hat meiner meinung nach ein skull mehr verdient^^

von Wiiiik 07.01.2007 11:21

Ich finde das Album auch ziemlich geil. Ill Nino ist meiner Meinung nach eh eine Band, wo du dir jedes Album komplett durchhören kannst, und es wird dir nie langweilig, weil jeder Song sein eigenes gewisses Flair hat und begeistert. Ich liebe den Gitarrenpart von Corazone of Me.

von Yannick 07.01.2007 14:54

Nu Metal- Belanglosigkeit...bis auf \"This Is War\" und \"Turns To Gray\" geht da doch gar nix...

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media