Plattenkritik

In Flagranti - Brash & Vulgar

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.04.2009
Datum Review: 04.04.2009

In Flagranti - Brash & Vulgar

 

Was für ein selten beschissenes Cover. Wer noch heutzutage Humor mit 70-er Vintage-Porno Ästhetik beweisen muss der kann sie ja ohnehin nicht mehr alle parat haben. Aber wer dann auch noch die dazugehörige Platte „Brash & Vulgar“ nennt scheint jenseits des guten Geschmacks und jenseits aller Emazipationspolitik sein Zuhause haben. Wie auch immer – Die Platte ist völlig daneben, nervt mit beschissenem Elektro ohne Beat, Verve oder irgendeiner Art von Energie und hat selten beschissene Texte. Wenn man das bisschen was da von irgendeinem Proleten vorgelesene als Text bezeichnen kann. Total Unfug der im Idealfalle von niemandem gekauft wird.

Tracklist:

1. She bend each leg alternatly
2. Brash & Vulgar
3. A Little something „extra“
4. I can thrill & delight
5. A Piece of False Morality
6. Black & Grey stripped trousers
7. Svelte blonde
8. Pick a trick
9. It was like nothing before or since
10. I hadn’t screwd around before
11. Ohh, ill have to loose weight luv
12. How did the affair end?

Alte Kommentare

von SCHLAGT 07.04.2009 15:53

keine frauen! der harte gangsterboy raphael greift durch und steht lieber selbst am herd…

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media