Plattenkritik

Innosence - S/T MCD

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 10.11.2005

Innosence - S/T MCD

 

Ihre erste offizielle MCD haben Innosence aus den Niederlanden nach sich selber benannt und auch in Eigenregie veröffentlicht. In ihrem Bandinfo steht, was auch aus den fünf Songs dieser Scheibe hervorgeht: die vier Jungs haben die typische „Mitte Neunziger Punk Rock Sozialisation“ durchlaufen und wurden von Bands wie Lagwagon und Good Riddance beeinflusst, was zu konsequenter Weiterentwicklung in Richtung der momentan angesagten Acts wie Rise Against und Comeback Kid führte.

Meiner Meinung nach haben sie ihren Vorbildern jedoch nicht viel hinzuzufügen, so lange sie Spaß an der Sache haben und sich nicht einbilden mit dieser Musik noch großartige Karrieresprünge machen zu können ist das jedoch völlig in Ordnung. Bands wie Innosence sind einem ja schon häufig einfach deswegen sympathisch weil sie an die Gruppen erinnern die einen selber vor einigen Jahren sehr stark beeinflusst haben. Es wird wohl ewig Bands geben die Melodic Punk spielen und ich habe ehrlich gesagt absolut nichts dagegen. Ob sie das gut oder schlecht machen ist eine andere Frage.

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media