Plattenkritik

Integrity - Closure

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Integrity - Closure

 

Nach den enttäuschenden INTEGRITY2000 Sachen und peinlichen Best Ofs, die eigentlich nur gezeigt haben, wie viel besser die alten INTEGRITY waren, versucht es Dwid unter altem Namen und Logo nun doch noch einmal. Allerdings in einer musikalisch vollkommen anderen Form. Düster und rockig, mehr Punk als Metal. Der Coversong „Hybrid Moments“ beschreibt eigentlich ziemlich eindeutig die neue Richtung: alte MISFITS. Nur Dwid gröhlt in gewohnter Manier. Obwohl es auch einige ruhige, gesungene Parts gibt, bzw. eine zweite, sauberere Stimme den Hintergrund dominiert, die mich irgendwo an Peter Steele erinnert. Dieser Neuanfang ist sicher das Beste, was die Band tun konnte und „Closure“ ist endlich mal wieder eine INTEGRITY- Platte, die richtig Spaß macht. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, daß sie mit dieser Musik auch noch eine weitere CD füllen können, ohne sich nur zu wiederholen und mich zu langweilen.

Alte Kommentare

von olo 08.06.2009 22:03

auf der myspace seite kann man sich 4(!!!) alben runterladen.

von alter 08.06.2009 22:19

danke für den tipp

Autor

Bild Autor

Andre

Autoren Bio

Suche

Social Media