Plattenkritik

Integrity - Palm Sunday

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 31.03.2006
Datum Review: 19.04.2006

Integrity - Palm Sunday

 

„Palm Sunday“ ist die „neue“ Scheibe von INTERGRITY, der Erfinderband des Clevo-Styles. INTEGRITY (natürlich auch RINGWORM) haben nicht nur den Clevo-Hardcore weltweit Anerkennung verschafft, sie haben auch als eine der ersten Bands der späten 80´er Hardcorewelle, die Oldschool-Hardcore mit düsteren Metallelemente verbunden. Maßgeblich beeinflusst wurden Combos wie VEGAS oder RISE AND FALL, denen deutlich ihre Neigung zu INTEGRITY anzuhören ist. Das neue Werk der Clevos ist einmal eine 10 Song starke Livescheibe und die dazugehörige DVD.

Die CD sowie die DVD sind von ein und derselben Show in Cleveland aus dem Jahr 1992. Zur damaligen Zeit waren erst eine 7“ und die „Those Who Fear Tomorrow“ in INTEGRITY´s Repertoire und es ist laut Labelinfo die letzte Möglichkeit, die Band in der Konstellation, also dem Originallineup, zu hören und sehen. Die damaligen Aufnahmen sind natürlich auf dementsprechend, aber auf jeden Fall hörbar, auf CD wie auf DVD. Auf der DVD muss ich sagen, dass die Show an sich mit mal so gar nicht vom Hocker reißt. Da hab ich INTEGRITY und Publikum schon besser erlebt. Als Bonus gibt es auf der DVD nach dem Set noch das Video zum Song „Contrast Of Sin“.

Leider find ich dieses Release vollkommen unsinnig. Klar, INTEGRITY sind eine Wahnsinnsband, aber allein schon bei der Aufmachung fehlt mir einiges, sowohl Photos als auch Statements der Band. „Palm Sunday“ kann ich daher nur Sammlern empfehlen.

Tracklist:
1. Those Who Fear Tomorrow
2. Judgement Day
3. Harder They Fall
4. Wings Tear
5. Dawn Of A New Apocalypse
6. In Contrast Of Sin
7. Rebirth
8. Die Hard
9. Lundgren Crucifixion
10. Live It Down

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media