Plattenkritik

Internal Affairs - Demo 2003 7\"

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Internal Affairs - Demo 2003 7\"

 

Gerade wo man gedacht hatte man kann sich von dem West Cost Drama um neu Bands gründen die sich dann wieder auflösen ect. etwas ausruhen geht es schon wieder los. Internal Affairs kommen aus Los Angeles Californien und bestehen aus Ex members von Carry On, No Reply, Knife Fite und aktuellen Piece By Piece Members.
Die Musik ist wie es sein muss, hart, schnell angepisst und tight. Ich trau es mich kaum sagen aber die stimme erinnert mich manchmal echt stark an Black Friday 29 Sänger Björn. Die Songs sind insgesamt leider recht kurz und immer wieder mit Sing-A-Longs gespickt. Eigentlich wundert es mich das Bridge 9 diese Band noch nicht gezeichnet haben, denn in dieses Raster hätte es perfekt gepasst. Ich glaub ne gute Beschreibung wäre das beste aus Carry On gemischt mit Straight Ahead und dann hat man glaub ich auch schon fast die bald gehypteste Band nach Terror auf diesem fleckchen Land. Direkte Straight Edge Texte runden das ganze ab. Aufgenommen wurde das ganze in Nick "Terror" Jett's Blood Tracks Studio (Terror, Piece By Piece, Knife Fight).
Das einzige was ich nicht cool finde ist das langweilige einfach Cover-Artwork, aber fuck it!
Alles in allem ziemlich cool. ich bin mal gespannt was da noch kommt! Checkt die 7" aus die auf dem neuen Stuttgarter Label Friendly Fire raus kommt!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media