Plattenkritik

Iron Maiden - Maiden England '88 [DVD]

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.03.2013
Datum Review: 01.04.2013

Iron Maiden - Maiden England '88 [DVD]

 

Weiter geht die wilde Wiederverwertungs-Sause bei IRON MAIDEN. Nach „Live After Death“ ist nun „Maiden England '88“ an der Reihe und wandert aus dem VHS-Fach auf eine DVD.
Bild- und soundtechnisch überarbeitet, haben es die Herren um Steve Harris dabei glücklicherweise geschafft den Charme der alten Aufnahme beizubehalten – Gerade das heutzutage verstaubt wirkende 4:3-Format trägt dazu bei.
An den Aufnahmen an sich hat sich natürlich nichts geändert. IRON MAIDEN befinden sich weiterhin in der ausverkauften Birminghamer N.E.C. Arena auf großer der „Seventh Son Of The Seventh Son“ Tour. Die erste Hälfte des Sets ist hauptsächlich von dazugehörigen (meiner Meinung nach besten) Album dominiert. Vom rasanten Auftakt „Moonchild“, über das eingängige „Can I Play With Madness“ bis hin zum großartigen Titeltrack spielen MAIDEN all die Songs, die dieses Werk so groß machen. Am Ende ihres Sets folgen dann mit „The Number Of The Beast“, „Run To The Hills“ oder „Running Free“ die bis heute obligatorischen Gassenhauer. Während der ganzen Perfomance strahlen die Briten eine unglaubliche Spielfreude aus, die auch ihres Gleichen sucht. Smith und Harris posen um die Wette und Bruce Dickinson hält es auch keine drei Sekunden an einem Fleck – Großartig! Darüber hinaus steigert die damals angesagte Heavy-Metal-Mode den Unterhaltungswert enorm.
Die zweite DVD enthält dann noch die Dokumentation „12 Wasted Years“, die bisher auch nur auf Videoband erhältlich war und die Anfangsjahre der Band unter die Lupe nimmt. Dazu gibt es außerdem noch einen Teil der „The History Of IRON MAIDEN“-Reihe, der ohne die vorherigen beiden Abschnitte reichlich überflüssig wirkt und die Musikvideos zum „Seventh Son Of The Seventh Son“-Album.

Alles in allem bieten IRON MAIDEN dem geneigten Fan mit „Maiden England '88“ zwar ein durchaus gelungenes Gesamtpaket, trotzdem sollte man sich Fragen, warum mittlerweile fast mehr Wiederveröffentlichungen der Briten als Neuerscheinungen auf den Markt kommen – Denn es wird hierzu nicht nur eine Doppel-DVD herauskommen, sondern weiterhin noch LP und CD des Mitschnitts. Die Anhänger wird das nicht abhalten hier zuzuschlagen, wer jedoch schon „Live After Death“ im Regal stehen hat, sollte es sich zweimal überlegen, ob es „Maiden Englang '88“ wirklich braucht.


Tracklist:

DVD 1:

1. Moonchild
2. The Evil That Men Do
3. The Prisoner
4. Still Life
5. Die With Your Boots On
6. Infinite Dreams
7. Killers
8. Can I Play With Madness
9. Heaven Can Wait
10. Wasted Years
11. The Clairvoyant
12. Seventh Son Of A Seventh Son
13. The Number Of The Beast
14. Hallowed Be Thy Name
15. Iron Maiden
16. Run To The Hills
17. Running Free
18. Sanctuary

DVD 2:

The History Of Iron Maiden Part 3
12 Wasted Years
Promo Videos:
Wasted Years
Stranger In A Strange Land
Can I Play With Madness
The Evil That Men Do

Autor

Bild Autor

Manuel

Autoren Bio

Ich schreibe Artikel. Manchmal schlecht, manchmal gut, immer über seltsame Musik.

Suche

Social Media