Plattenkritik

Jakuzi´s Attempt - III

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 13.04.2010
Datum Review: 25.06.2010

Jakuzi´s Attempt - III

 

Wahrlich schwere Kost für die Ohren liefern JAKUZI'S ATTEMPT auf ihrer EP mit dem Titel “III”.
4 Songs gilt es durchzustehen, eine Stilrichtung ist nicht klar festzulegen. Generell handelt es sich aber um chaotischen (Post)core. Von Botch bis Norma Jean über Dillinger Escape Plan trifft man auf dieser EP auch mal Aphex Twin und Atari Teenage Riot an. Und viel, viel Atmosphäre, wie z. B. Track 2 “Freedom” unter Beweis stellt. Alte System Of A Down könnten hier gut Pate gestanden haben. Und Botch kommen auch wieder ins Spiel. Übrigens auf fast allen der 4 Songs. Keine CD für den Sommer. Keine CD für gute Laune. Aber eine schlechte CD ist es deswegen noch lange nicht.
Nur eben etwas, dass man am ehesten als “Uneasy Listening” bezeichnen könnte und man nicht eben so in den Player steckt und nebenbei laufen lässt.
Destruktiv und vertrackt. Dabei ist Track 1 noch am leichtesten zu konsumieren. Botch und Norma Jean feiern Abrissparty in den Gehörgängen. Das kann man verkraften. Das kennt man mitunter. Track 3 macht es allerdings richtig schwer, wäre ein Fest für Mike Patton und Ipecac-bezogenes.
Trip Hop, Drone und Ambient kreieren eine ziemlich kranke Atmosphäre, man fühlt sich zudem an Marilyn Manson zu Zeiten der Songs “Cryptorchid” oder “Wormboy” erinnert. In diesem Song finden sich auch die eingangs erwähnten Aphex Twin und Atari Teenage Riot Referenzen wieder. Im Chorus von Track 4, “Erratic Kids” geht es zum Abschluss sehr in die Dillinger Escape Plan Richtung, ansonsten ist dieser Ausklang neben Track 1 gut konsumierbar (für die Freunde extremer Klänge).

Diese EP sei allen empfohlen, die mit den genannten Bands etwas anfangen können. Für diese sonnige Jahreszeit ist das allerdings sehr zermürbender Tobak.

Tracklist:
01. Whisper
02. Freedom
03. III
04. Erratic Kids

Autor

Bild Autor

Ian

Autoren Bio

Suche

Social Media