Plattenkritik

Joe Ginsberg - You Are Guarded By The Daylight, We Are Losing In The Nighttime

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 29.03.2013
Datum Review: 15.08.2013

Joe Ginsberg - You Are Guarded By The Daylight, We Are Losing In The Nighttime

 

Nach „solo“ am Tage wartet immer noch die Nacht. Für JOE GINSBERG hat der Tag scheinbar einige Stunden zu viel – die er jetzt sinnvoll nutzen und seine Erkenntnisse auch der Öffentlichkeit präsentieren möchte. Nach „solo“ folgt also „solo“?

Fast. CHUCK RAGAN. Der Name fällt oft schnell, wenn die Rolle eines Frontmannes auf alleinigen Pfaden angeschlagen wird. An Ragans Seite hat sich JOE GINSBERG aus seiner Wahlheimat Kalifornien geschält, in Schale geworfen und über diverse (Revival-)Tourneen weltweit bereits am Kontrabass überzeugen können. “You Are Guarded By The Daylight, We Are Losing In The Nighttime” soll nun mit Banjo und gelegentlicher Perkussion helfen, die Credits ganze viereinhalb Male für seine eigenen Talente einstreichen zu können. „Golden State“ ist mit seinem staubtrockenen Intro und der gemütlich kumpelhaften Stimme GINSBERG´s der perfekte Kandidat dafür. Zum luftigen Americana lässt es sich zunächst mit geschlossenen Augen im Wind sitzen - bevor der Opener ab der Hälfte ein Schunkeln oder zumindest motiviertes Mitsummen fordert.
Die plänkelnde Interlude „CGED“ verschenkt zwar nach dem sanften „Hold Me On“ mit Dampflok-Westerngitarre im Finale wertvolle Spielzeit – dennoch entschädigt der studierte Musiker erneut mit blechernem Banjo zu Klängen aus Country und Wald- und Wiesenpop. Warm und entspannend wirkt JOE GINSBERGs Stimme – ohne dabei zu wehleidig oder unnötig ruppig zu werden.

„All Our Bones“ lässt mit trabendem Ansatz und Parkbank-in-der-Sonne-Schlagzeug sogar über die drögen „Badada“-Chöre hinwegsehen. Der bluesige Rock, auf den der Song letztlich zusteuert, steht Ginsberg hingegen weniger.
Wie der adrette Piepmatz auf dem schönen Frontcover sollte der Schnauzbartträger zusehen, auch „solo“ ein Stück Kuchen in der richtigen Größe abzubekommen – nicht mehr und nicht weniger. Mit “You Are Guarded By The Daylight, We Are Losing In The Nighttime” stimmt mindestens die Himmelsrichtung dafür alle Male.

Trackliste:

01. Golden State
02. Hold Me On
03. Interlude CGED
04. Townes End Road
05. All Our Bones

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media