Plattenkritik

Johnny Boy - S/T

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.05.2007
Datum Review: 03.05.2007

Johnny Boy - S/T

 

„You Are The Generation That Bought More Shoes And You Get What You Deserve“ ein Songtitel wie ein Manifest, in Humor und Zynismus schwer zu übertreffen und mit vertrackt niedlichem Synthie-Pop in England vor zwei Jahren so etwas wie ein Hit des Duos JOHNNY BOY. Neben dem Einstieg in die UK-Top 40 gab es auch Kritikerlob und Freundlichkeit seitens der Blogosphäre.

Dann wurde es still um den Gitarristen Devo und seine Partnerin Lolly. Heute melden sie sich zurück mit einem Album, das geschickt GANG OF FOUR Konsumkritik mit PETER, BJORN AND JOHN oder auch I’M FROM BARCELONA mäßigen Indie-Pop und einem guten Anteil Loops, Synthies und ideenreichen Samples vermischt. Das wirkt dann mal unterkühlt („Wall Street“), mal funky („War On Want“) oder rotzig mit klassischen Rock Gitarren („Formaldehyde (Last Words Of Lottery Loser)“). Und „Bonnie Parker's 115th Dream“ ist völlig verquer und daneben, wie er umschwingt, von leisem Nationalhymnen-Intro zum unterhaltsamen 80s Hip-Hop Beat. Nach 10 Songs und einer guten halben Stunde mit fast schon zu vielen vertrackten Einfällen steht fest: JOHNNY BOY wollen keinen neuen Kühlschrank, keine Werbung und ganz bestimmt nicht die Konsumgesellschaft akzeptieren.
Gut, dass jemand mal wieder Pop als subversives Element begreift.

Leider werden die cleveren Texte an den meisten Hörern wohl vorbeigehen und wenn man diese Komponente abzieht, bleibt eben „nur“ gut durchdachter Pop mit Schokoladenüberzug.



1. You Are The Generation That Bought More Shoes And You Get What You Deserve
2. Wall Street
3. 15 Minutes
4. Livin’ In The City
5. War On Want
6. Springer
7. College
8. Formaldehyde (Last Words Of Lottery Loser)
9. Bonnie Parker's 115th Dream
10. Johnny Boy Theme

Alte Kommentare

von loki 04.05.2007 08:49

hört sich interessant an...

Autor

Bild Autor

Dennis

Autoren Bio

Suche

Social Media