Plattenkritik

Karo - Sing Out, Heart

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.01.2009
Datum Review: 27.02.2009

Karo - Sing Out, Heart

 

Warum eigentlich immer die Guten? KARO aus Würzburg heißt eigentlich Karoline Schaum und hat mit „Sing Out, Heart!“ ein wunderbares Singer/Songwriter Album veröffentlicht, welches sogar nach Release noch Hürden zu überwinden hat. Und dabei ist es so schön.
Die 29jährige ist nämlich beim Luxemburger Label „Lili is Pi“ unter gekommen und scheint dort nicht ganz sanft gelandet zu sein. Nun ist man scheinbar wieder auf Label-Suche, doch wäre das eine gerechte Welt, ist dies schnell gefunden.

Denn KARO kann was. Sie braucht sich vor ihrer Heldin CAT POWER nicht zu verstecken und überhaupt ist „Sing Out, Heart“ ein erstklassiges Album geworden.
Aufgenommen in ihrer Wohnung entstanden Songperlen wie das tieftraurige „You don’t know“ oder „Schweinfurt“. Man hört dem Album keineswegs die Heimproduktion an. Kein Unterschied zu dick produzierten Alben und doch viel viel großartiger als so manches andere. Die Songs sind minimalistisch gehalten, auch wenn beispielsweise bei „All is Light“ mal mit Drums ein wenig Schwung in die Sache gebracht wird. Doch so tieftraurig, wie der Opener ist hier alles. Eine Platte, wie gemacht für nasse Winterstraßen und klirrende Kälte in tristen Großstädten. KARO spielt gekonnt mit der traurigen Gesamtstimmung und kann mit dem Titelstück, welches leider viel zu früh den Schluss markiert, ein unfassbar intimes und leises Highlight zaubern, wobei man das relativ sehen kann. Denn alle Zehn Songs sind Highlights auf ihre eigene Art und Weise. Definitiv eine Empfehlung wert. Von KARO hört man hoffentlich noch viel.

Tracklist:

1. You don’t know
2. The Hunger
3. The Sailor
4. Not in Love Song
5. My Haert is Bent
6. Schweinfurt
7. Gold Star
8. Wine & Water
9. All is Light
10. Sing Out, Heart

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media