Plattenkritik

Keitzer - Descend Into Heresy

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.01.2011
Datum Review: 28.02.2011

Keitzer - Descend Into Heresy

 

DANKE an Mulder für das Leserreview:

FUCK!!!
Wer auf MISERY INDEX steht und MÖRSERs „two hours to doom“ auch heute noch ganz oben in seiner Vinylkiste liegen hat, sollte jetzt weiter lesen!

Die Band KEITZER, welche schon einiger Zeit den Death Metal Untergrund umgräbt und diverse Veröffentlichungen unters Volks gebracht hat, hat mit „Descend into Hersey“ ein Monster von Album geschaffen, welches Anhängern oben genannter Bands ein freudiges Grinsen ins Gesicht zimmern sollte.

Nach nur zwei Takten brennt die aus NRW stammende Kombo ein Inferno ab, das selbst ACME Fans aus ihren Gräbern auferstehen lässt. In einer knappen halben Stunde werden dem Hörer 10 Death/Grind Granaten um die Ohren gefeuert, die einer Panzerdivision der Marke MARDUK in nichts nachstehen. Hier folgt ein Blastbeat-Gewitter dem nächsten, begleitet von messerscharfen Gitarrenriffs und dem fiesen Organ des Shouters. Dass, das Ganze nie in die Eintönigkeit abdriftet, liegt vor allen an den Melodien, welche die Gitarrenfraktion immer wieder hervorzaubert. Die Produktion könnte hier und da noch ein wenig druckvoller sein, geht aber voll und ganz in Ordnung.

Die bereits Anfang Januar auf FDA-REKOTZ erschiene LP, die uns KEITZER hier bescheren, stellt definitiv eines der ersten Highlights im noch jungen 2011 dar.

Also, warum über den großen Teich schielen, wenn die Apokalypse direkt vor der Tür liegt!

Tracklist:
1. Descend Into Heresy
2. The Fallen
3. Redemption
4. Gifts of Doom
5. Betrayal and Desolation
6. Wrath
7. Chains
8. Circles
9. Rock'n'roll Damnation
10. Your Last Days

Alte Kommentare

von simtz 28.02.2011 14:20

das sind die Keitzer, die auch auf RWP mal veröffentlicht haben oder? wollte mich mal mit beschäftigen!

von twin 28.02.2011 18:05

hab ich schon gefühlte 1000x gesehen. nette jungs. muss ich mir mal einziehen.

von X Bolt Thrower X 14.06.2011 17:32

G E I L !

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media