Plattenkritik

Kill Kim Novak - 03:05

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.05.2007
Datum Review: 31.05.2007

Kill Kim Novak - 03:05

 

Deutschsprachiger Hardcore in all seinen Varianten erfreut sich mehr und mehr Beliebtheit. Was von NARZIß und YAGE vorangetrieben wurde, feiert nun seine Erfolge mit CALLEJON, ESCAPADO oder auch aktuell TODD ANDERSON. Auch KILL.KIM.NOVAK aus dem beschaulichen Soest in Westfalen haben sich der heimischen Sprache verschrieben und lärmen munter drauf los. Jüngst bei Alveran untergekommen, erscheint mit "03:05" nun eine Zusammenfassung in remasterter Form der beiden Eps "Kopfleuchten" und "Kaskaden" aus den Jahren 2003 und 2005. Das Ganze fungiert quasi als Appetizer zum neuen Album, welches diesen Herbst erscheinen soll.

Wie auch viele ihrer Kollegen verlassen sich KILL.KIM.NOVAK nicht alleine auf die Muttersprache sondern streuen ebenfalls englischsprachige Tracks in ihre EPs ein. Zwischen modernem Newschool und Screamo angesiedelt, regnet es auch immer wieder Samples, die zwar beim ersten Hördurchgang durchaus interessant sind, beim mehrmaligen Hördurchlauf jedoch primär den Hörfluss hemmen. KILL.KIM.NOVAK pressen zwar energetisch Emotionen in Form von Wut und Verzweiflung auf den Silberling, bleiben jedoch sowohl lyrisch als auch technisch deutlich hinter aktuellen Releases von ESCAPADO oder TODD ANDERSON zurück. Auch die Produktion hätte durchaus optimaler ausfallen können und so warten wir einfach mal ab was in der Zukunft so passiert...

Tracks:

01. Intro
02. Ich kann nicht
03. Gefühle
04. Crush me
05. Take it
06. Unterjocht
07. Ich weiß wo Du bist
08. Kaskaden
09. Wissen?!
10. Girl I feel
11. Dierioten
12. Zwielicht

Alte Kommentare

von rhg 31.05.2007 22:40

sicher nicht so nett wie escapado, aber ich habe mich so langsam reingehört und bin eigentlich ganz zufrieden mit dem teil. die erste hälfte kannte ich noch nicht, deswegen wars um so spannender für mich. solide arbeit und hat meiner meinung nach knappe 7/10 verdient.

von dome 01.06.2007 03:19

narziss sind meiner meinung nach in dieser aufzählung fehl am platze. die haben hardcore/metal mit deutschen texten sicher nicht vorangetrieben und keine andere band der aufzählung (abgesehen von callejon vielleicht) wird sich auf narziss beziehen.

von pain 01.06.2007 07:35

naja narziß waren früh mit dabei und sie haben schon einiges vorangetrieben....

von sosd 02.06.2007 12:29

denke man kann die bands nur anhand ihrer deutschsprachigkeit miteinander vergleichen, kill kim novak gibts auch schon was länger nur hatten sie jetzt erst glück dass alveran sie unter die fittiche genommen hat. die songs sind vollständig auf den vorhergehenden beiden EP\'s drauf

von ährm 18.06.2007 13:57

also escapado (mädchen-hardcore!) und todd anderson passen ja wohl nicht so ganz. vielmehr hauen kkk in die loxiran-ecke und das machen sie verdammt gut.

von pain 18.06.2007 14:40

was ist denn mädchen hardcore?

von Luke TAR 18.06.2007 14:56

ich find escapado am besten und bin kein mädchen, naja!

von jetsetradio 22.06.2007 21:29

Imo ziemlich ungerechtes Review. Wenn du mit dem Genre nix anfangen kannst, dann schreib doch nicht ein Review zu sowas. Die Produktion ist absolut ausreichend, gerade in diesem Genre findet man selten eine hochpolierte, fette Produktion. Die eher billige Produktion ist hier sogar 100%ig passend, weil die Musik dadurch viel intensiver rüberkommt. Auch die ganzen Vergleiche da oben passen überhaupt nicht (Escapado höchstens annähernd, Todd Anderson passt rein musikalsich und von der Ausrichung her aber überhaupt nicht). Die Samples sind sicherlich Geschmackssache, werden in dem Genre aber auch öfter verwendet. Finde sogar, dass heutzutage viel zu wenig Samples verwendet werden, denn gute Samples können Atmosphäre und Spannung durchaus erhöhen. Hier ists imo gut gelungen. Klar, KKK ist sicherlich nicht DIE dt. Screamo-Band schlechthin, aber die gehören auf jeden Fall zum besten, das in letzter Zeit aus D. kam. 8/10

von jetsetradio 22.06.2007 21:33

Und die Bewerter hier haben wohl wieder mal schön um die 5 Punkte rum mitbewertet, wahrscheinlich ohne die Platte zu kennen oder mit dem Genre was anfangen zu können. 4,56. Naja.

von Dario|Allschools 23.06.2007 02:04

Ich find die Platte zeimlich gut!

von David @jetsetsradio 23.06.2007 11:07

Wieso haben denn die Bands nichts miteinander zu tun. Irgendwann darf man keine Bands mehr vergleichen, weil ja jede irgendwie anders klingt. Find die Platte guten Durchschnitt.

von yo 23.06.2007 11:12

deutschsprachige bands die das angetrieben haben?! wie wärs mit: JANE. oder die oben angegebenen LOXIRAN oder MÖRSER! KKK haben af jedenfall eine nette Platte auf den Markt geworfen! Obwohl ist nett nicht der kleine Bruder von langweilig!?!?! Naja...mir gefällts bedingt! Nett eben!

von dge 23.06.2007 12:19

ist ja eigentlich nix neues.. ich glaub wenn KKK neue songs präsentiert hätten und nicht so ein rerelease quatsch gemacht hätten wärs besser

von Ensign 23.06.2007 13:19

Nur mal ne Frage. KKK oder KKN? Kenne die Band nicht, daher würde es mich interessieren. KKK wäre zu in zweierlei Hinsicht unpassend.

von dge 23.06.2007 13:22

stimmt has wohl recht ;)

von jetsetradio 23.06.2007 22:48

@David: ich hab nicht gesagt, dass die Bands \"nix miteinander zu tun haben\". Sie machen beide deutschsprachige HC-Musik. Aber das wars auch schon. Hab mich da vorallem auf Todd Anderson bezogen. Und sorry, aber zw. KKN und TA seh ich wenig Gemeinsamkeiten, mal abgesehen von der erwähnten Sprache. Zu Escapado gibts da sicherlich mehr Parallelen. Vergleiche sind schon gut und recht, aber sie sollten gut (oder besser) passen.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media