Plattenkritik

King\'s X - XV

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.05.2008
Datum Review: 16.05.2008

 

Da ist es nun, das – gemäß der Reihenfolge veröffentlichter Alben – einfach nur als „XV“ bezeichnete, neue Album der Ausnahmemusiker KING´S X. Zur Band an sich braucht man nicht viel zu sagen, gehören die drei Musiker Doug Pinnick (b, bass, voc.), Ty Tabor (guit, voc) und Jerry Gaskill (dr., voc.) doch zu den kreativsten Handwerkern des Rockbusiness und Freunde des abwechslungsreichen, groovenden Rocks werden sicherlich auf dieses Full Length gespannt sein.

Wie beginnt man mit der Besprechung eines neuen KING´S X-Albums, wenn einem eigentlich doch schon, bevor man hineingehört hat, klar ist, was man findet? Auf „XV“ findet man alles, was KING´S X auszeichnet: Groovende und stampfende Rocknummern wechseln mit bluesigen und melodischen Harmonien, wobei diese teils im 60er Musikgewand a la THE BEATLES eingekleidet sind. Darüber hinaus gefällt das wechselnde Gesangsspiel der alle daran teilnehmenden Bandmitglieder. Was soll man über den Stil von KING´S X sagen bzw. schreiben, wenn schon alles gesagt und geschrieben wurde und jeder (der KING´S X kennt) schon weis…? Schade, dass die drei Musiker auf diesem Album nicht mal etwas völlig anderes gemacht haben, so dass man schön über den musikalischen Wechsel herziehen oder loben könnte, aber nein, die Herren bleiben sich dem Sound treu, der ihnen in den letzten 20 Jahren eine große Fanbase erschaffen hat.

Insgesamt liegt hier ein typisches KING´S X-Album vor, dessen VÖ-Datum sicherlich für die Fans ein Feiertag sein wird, für alle anderen liegt hier nüchtern gesagt, ein gutes Rockalbum mit Ausflügen in Blues vor, welches aber arm an richtigen „Smashern“ ist.

Tracklist:
1. Pray 04:15
2. Blue 04:25
3. Repeating Myself 04:10
4. Rocket Ship 02:45
5. Julie 02:41
6. Alright 03:00
7. Broke 03:56
8. I Just Want To Live 04:22
9. Move 04:03
10. I Don't Know 03:33
11. Stuck 03:57
12. Go Tell Somebody 03:17
13. Love And Rockets (Hell's Screaming) 04:23
14. No Lie 05:20

Autor

Bild Autor

Benjamin K.

Autoren Bio

Suche

Social Media