Plattenkritik

Knucklebone Oscar - Welcome To Trash Vegas

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 03.12.2010
Datum Review: 21.12.2010

Knucklebone Oscar - Welcome To Trash Vegas

 

Blues, Rock n Roll, Hillbilly und Surf, das sind die Musikeinflüsse, die Knucklebone Oscar prägen und die sie auch zu keiner Zeit zu verleugnen versuchen. Die elf Songs, von Welcome To Trash Vegas bieten genau diese Mischung der verschiedenen Musikrichtungen. Die Produktion wirkt beim ersten anlaufen zwar viel zu roh und unsauber produziert, aber beim mehrmaligem Hörgang mehr als ehrlich und passend zum Soundgewand der Finnen. Neben neun eigen Kreationen befinden sich auf Welcome To Trash Vegas auch 3 Coversongs (The Girl Can´t Dance, Girl That Radiates That Charm und Rockin The Joint) auf dem aktuellen Werk von Knucklebone Oscar. Am Rande sei noch erwähnt, dass das Album im Culture House in Helsinki aufgenommen wurde.
Mit Welcome To Trash Vegas ist den Finnen von Knucklebone Oscar eine Zeitreise in die 60/70er Jahre gelungen, die sich nicht verstecken muss und Fans des Rock n Roll erfreuen wird.

Tracklist:
01. Knucklebpne Preaches
02. Six-Sixtysix (Lucky Number)
03. Blood Trails
04. Avenger
05. The Girl Can´t Dance (Original Bunker Hill)
06. Girl That Radiates The Charm (Original Arthur Alexander)
07. Circus Knucklebone
08. Rockin The Joint (Original Esquerita)
09. Psycho Dad
10. Sound Of The Wild Guitars
11. King Kong Hang Over

Autor

Bild Autor

Christian Z.

Autoren Bio

-

Suche

Social Media