Plattenkritik

Krisiun - Southern Storm

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 18.07.2008
Datum Review: 13.06.2008

Krisiun - Southern Storm

 

Auch das siebte Album (außen vor die zwei EPs) der brasilianischen Krachspezialisten "bietet alles, was der wahre KRISIUN-Fan braucht: Wildes Blastbeat-Geballer, massive Double-Bass-getriebene Grooves, mächtige Riffs, fiese Leads und ein einzigartiges Gespür für den richtigen Mix aus Eingängigkeit und technischem Anspruch." Der Presseinfotext fasst alles kurz und knapp zusammen, so dass weitere Worte überflüssig sind. Fast, denn hinzugefügt werden muss unbedingt, dass "Weiterentwicklung, Experimente oder Neuerungen im Lager des finster dreinblickenden Trios nicht Willkommen sind." Denn seit dem dritten Album "Conquerors Of Armageddon" (erschienen 2000) zügelte sich die Band und vorbei war die Zeit der extrem wilden Raserei. Die Band präsentiert sich seit dem derbe gebremst und schreibt nunmehr sehr eingängige Death Metal-Songs. Jedes KRISIUN-Album ist eine "Best-Of" des Backkataloges. Natürlich ist das Schlagzeugspiel nach wie vor abartig gut und die Growls von Hr. Camargo nach wie vor mächtig. Und bessere Gitarrensoli schreiben vielleicht noch MORBID ANGEL (mit denen KRISIUN seit Ewigkeiten verglichen werden). Somit gibt es auf "Southern Storm" gewohnte KRISIUN-Kost und der KRISIUN-Fan wird zufrieden sein. Was aber wie auch schon auf den letzten Veröffentlichungen fehlt ist der Biss der Anfangstage, die rohe und blutige Ohren erzeugende Energie und die ursprüngliche Vehemenz der Band, es allen zeigen zu wollen und einfach einen Deut besser als der große Rest zu sein. "Southern Storm" ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht der Dampfhammer, den die Band zu bieten in der Lage wäre. Es ist leider nur ein "Southern Stormchen" geworden. Erfrischend und willkommen hingegen ist das SEPULTURA-Cover "Refuse/Resist", dass KRISIUN mal von ihrer herkömmlichen Songstruktur ausbrechen lassen und von einer ungewohnt lässigen Seite zeigt, somit als willkommene Abwechslung mit Beifall honoriert werden muss.

Enttäuschung: Ganz klar "Ja". Ausfall: Ganz klar "Nein". Damit regiert die Mittelklasse, für eine solche Band wie KRISIUN eine Schande.

Tracklist:
1. Slaying Steel (4:11)
2. Sentenced Morning (3:59)
3. Twisting Sights (4:05)
4. Minotaur (3:51)
5. Combustion Inferno (4:23)
6. Massacre Under The Sun (4:43)
7. Bleeding Offers (3:24)
8. Refuse / Resist (3:00) / SEPULTURA-Cover
9. Origin Of Terror (4:05)
10. Contradictions Of Decay (4:08)
11. Sons Of Pest (4:47)
12. Black Wind (0:48)
13. Whore Of The Unlight (4:53

Alte Kommentare

von renö 23.06.2008 11:59

hammerscheibe....wird gekauft.....krisiun wie man sie liebt....wer will den veränderungen?? also bitte..immer ncoh geabller der ersten klasse

von PreFinal 26.06.2008 19:52

Krisiun geben gas vom allerfeinsten! Darüber hinaus haben sie es einfach raus ultraharte grooves zu kreiren ohne dabei wie ne slamdeathcoreirgendwasband rüber zu kommen! Ebenbürtiger Assassination-Nachfolger!

von reuden 26.06.2008 20:46

Ach ehrlich? Ich dachte, Krisiun springen nur auf den Deathcore-Zug auf und versuchen Bring me the Horizon zu kopieren...

von agagada 27.06.2008 01:13

das wäre ja die kopie der kopie.. bäh.

von Neonblack 09.07.2008 15:35

Aber es stimmt schon: Die Scheibe ist stark, aber irgendwie will sich nicht dieses echte Fieber einstellen!

von der metaller 08.12.2008 13:34

Diese Scheibe ist das Death Metal ALbum des Jahres. Leck mich is das geil. UNd mit pussy möchte gern deathcore hat das nix zu tun. Das ist einfahc purer Todesstahl. @ reuden sag ma ist für dich Britney Spears dasselbe wie Slayer oder bist du taub?? Review is schwach und unzutreffend. Bruahc einfahc mehr Zeit als simpler modern metal. Ausserdem tritt die CD mehr arsch als 90 der Konkurrenz

von The Grotesque 08.12.2008 14:31

@der metaller: Wer CALIBAN gut findet (was ok ist), sollte, wenn es um Death Metal geht, einfach die Fresse halten!!! Punkt!

von der metaller 19.03.2009 09:14

haha...was ein depp ich höre vllt nur death metal du vollhorst.. Caliban hör ich nun aber auch gerne...ich hör sogar gern static x. weil ich aus jeder sparte auch noch vereinzelte bands gut finde.. Intolleranter vollpfosten

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media