Plattenkritik

LIEDFETT - Laufenlassen

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.03.2016
Datum Review: 04.03.2016
Format: CD Vinyl Digital

Tracklist

 

1. montagmorgen
2. billiger wein
3. gib mir dein finger
4. lassmichma
5. pleitegeier
6. spass spendet trost
7. sowie du bist
8. schmierlappenkommando
9. schlaflied
10. scheitern
11. gedankenstrom
12. ishaltso feat. Schmiddlfinga
13. alkoholika
14. hängengeblieben

LIEDFETT - Laufenlassen

 

Es ist kalt, hier und da schneit es noch und wo es nicht schneit, da regnet es. Schlechtes Wetter, schlechte Stimmung,... und trotzdem liefern LIEDFETT, aus der Mitte des ganzen Schlechten, mit "Laufenlassen" 14 mal Austik-Punk inklusive Sommerfeeling und guter Laune.

LIEDFETT, das sind 3 Hamburger, die es seit 2007 gibt und vor allem durch ihren Song "Kommst Du Mit?" bekannt wurden. Über 350.000 Klicks auf Youtube, unzählige (fast) ausschließlich positive Kommentare und Daumen nach oben. Tausende von Sommererlebnissen haben die Jungs damit untermalt, denn schlechte Vibes sucht man bei LIEDFETT vergebens.

Wer LIEDFETT hört muss gute Laune haben - wenn nicht kann man die Musik der dreien schnell in den falschen Hals bekommen und die CD genervt in die Ecke werfen. Denn die drei lassen keine schlechte Laune zu. Da wird konsequent, über 14 Lieder lang, nachgesetzt bis die Gute-Laune endlich einsetzt oder der CD-Player mit der bloßen Faust zerschlagen wird. Gute-Laune-Akustik-Pop-Punk. Immer nach vorne gehend, bloß keinen Stillstand zulassen - einfach laufen lassen.

Die Hamburger machen den perfekten Soundtrack für den Sommer, auch wenn wir noch mitten im Winter feststecken. Warum die Jungs ausgerechnet den März als Release Monat gewählt haben, bleibt dennoch schleierhaft. Aber vielleicht schaffen es die 3 ja so den Frühling doch etwas schneller zu locken.
Musikalisch besinnen sich LIEDFETT auf das wesentliche. Gitarre, Cajon und Gesang. Die klassische Akustik-Band-Aufstellung.

LIEDFETT schaffen dabei den Drahtseilakt zwischen lustigen Mitgröhlliedern, aber auch ernsten, herzergreifenden Texten und guter Musik, ohne dabei eines der beiden zu vernachlässigen. Während die einen Akustik Bands (wie z.b. die BIERTENÖRE) zu sehr die Comedyschiene bedienen, schaffen LIEDFETT einen wirklich guten Mittelweg. Zwar driftet man auch hier, hin und wieder zu sehr in den Klamauk ab, findet jedoch immer wieder den Weg zurück.

"Laufenlassen" ist eine gute Akustik-Pop-Punk Platte, die gute Laune versprüht, das Genre aber auch nicht neu erfindet. Dennoch macht es, in den richtigen Momenten, Spaß der Platte zu lauschen - da ist es auch egal dass schon x Künstler vor LIEDFETT auf die Plattencover Idee kamen (z.b. GLORIA - "Geister").

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 21 // love music. hate fascism.

Suche

Social Media