Plattenkritik

LONELY THE BRAVE - Things Will Matter

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.05.2016
Datum Review: 31.05.2016
Format: CD Digital

Tracklist

 

01. Wait In The Car
02. Black Mire
03. What If You Fall In
04. Rattlesnakes
05. Diamond Days
06. Play Dead
07. Dust & Bones
08. Radar
09. Tank Wave
10. Strange Like I
11. Boxes
12. Jaws Of Hell

Band Mitglieder

 

Gavin Edgeley - Drums
David Jakes - Vocals
Mark Trotter - Guitar
Andrew Bushen - Bass

LONELY THE BRAVE - Things Will Matter

 

Wuerden sich Simon Neil und seine Kollegen James und Ben Johnston schwarze Vorhaenge vor die Pupillen kleben, bekaemen jedermanns Lieblingsschotten die Chance, die Welt von LONELY THE BRAVE mit eigenen Augen zu sehen. So aber bleibt jedem Inselbewohner vorerst das eigene kleine Indierock-Reich.
 
LONELY THE BRAVE schoepfen fuer ihre Verhaeltnisse bereits aus dem ganz grossen Topf: Gegruendet erst 2013, dann EP, dann Debut, dazu zahlreiche Eintraege im Biographie-Waelzer die die Band aus Cambridge direkt und ohne Umwege ueber Los schicken. "Things Will Matter" meinen die vier Herren, eigentlich aber tun die Dinge das schon. Auf ihrem zweiten Album begeben sich THE NATIONAL auf eine Reise in die Welt der Melodien und Sonnenuntergaenge - im Gepaeck ein verwaschenes KINGS OF LEON-Shirt und einen Schunkelpopper wie "Diamond Days", der bei U-40-Hausfrau und ALT-J-Fan gleichermassen funktionieren kann. Die Gitarren schweben und hallen, wie beim Grossteil der Stuecke auf "Things Will Matter". Die Stimme klagt erst und streichelt dann warm drueber, ob zutraulich und intim wie zunaechst bei "Wait In The Car" oder hymnisch und unverfroren BIFFY CLYRO-rufend ("What If You Fall In"). David Jakes muss das Mikro eng umklammern, damit die Worte von Songs wie "Dust & Bones" oder dem melancholischen "Radar" ihren Weg durchs Dickicht finden. LONELY THE BRAVE spielen dazu mal zaghaft, mal ruppig. Vorbei am Verstand und an der stickigen Kellerluft, direkt in Richtung Herzen. Bei einem Stadionrock-Anflug wie "Rattlessnakes" tanzt auch die letzte Reihe und wirft die Haende in die Luft. Weit entfernt von der Zukunft findet "Things Will Matter" also direkt live und vor dem eigenen Auge statt. Bis es Gitarrist Mark Trotter, Bassist Andrew Bushen, Frontmann Jakes und Trommler Gavin Edgeley dort absehbar zu eng wird.

 

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media