Plattenkritik

Là Par Force - Work Ethic

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 12.08.2005

Là Par Force - Work Ethic

 

La Par Force ist ein Künstlerkollektiv aus Regensburg und zugleich die Band vom Dancing In The Dark Labelmacher Oise, der hier jedoch eher im Hintergrund fungiert und den Bass zupft. Die Band ist mir leider erst viel zu spät durch ihren Samplerbeitrag zum, ebenfalls von mir im Allschools besprochenen, "There Is A Light That Never Goes Out"-Benefiz Sampler aufgefallen. La Par Force spielen gediegenen Indierock, getragen von der wundervollen Stimme der Sängerin, die zudem auch in die Gitarrensaiten schlägt. Auffällig und charakteristisch ist die Art und Weise wie die Band Akzente setzt, und wie minimal die Songs eigentlich gehalten, obwohl sie auf der anderen Seite sehr viel Intensität in
sich bergen, die durch die melancholischen Songs ungebändigt in Erscheinung tritt. Dies wird besonders deutlich wenn man sich"Carbon Monoxide" anhört: Ein Song, der keine wirklichen Höhen oder Tiefen hat, sondern einfach nur daherdudelt, aber dennoch enorme Schönheit und Tiefgang bewahrt. In anderen Songs wiederrum wird man etwas lauter und erinnert an mittelspäte Rainer Maria und irgendwie generell an den sympathischen, immer leicht melancholischen, aber nie hoffnungslosen Polyvinyl Sound. Die 5 neu aufgenommen Songs sind leider viel zu schnell vorüber und man darf auf mehr Material von dieser Band hoffen. Wenn der künftige Output genauso gut wird wie diese 5 neuen Songs darf man auf was großes gespannt sein. Das ist jedoch noch nicht alles was "Work Ethic" zu bieten hat, denn zu den 5 Songs kommen noch 10 Songs, die die Band im Münchener Backstage aufgenommen hat und die in guter Qualität davon zeugen, zu was die Band live im Stande ist. Wer Bedenken hat, dass der eher ruhige Sound dieser Ep live nicht gut ankommt, der wird hier eines besseren belehrt, denn La Par Force wirken live wesentlich rockiger. Und wo wir grade beim Thema sind: Die Regensburger sind die kommenden Tage auf Tour und seid selber schuld wenn ihr nicht vor Ort seid. Super Scheibe und ein kleiner Tip für Menschen, die Jejune oder The Rocking Horse Winner vermissen. Hier die Dates:

01. September Berlin / Wild At Heart + LONELY KINGS
02. September CZ - Prag / tba
03. September Leipzig / Conne Island + LONELY KINGS + OMA HANS *NEU!*
04. September Regensburg / Alte Maelzerei + LONELY KINGS
05. September A - Wien / Flex + LONELY KINGS
06. September Muenchen / Backstage + LONELY KINGS *Eintritt Frei!!!* *NEU!*
07. September Freiburg / KTS + LONELY KINGS
08. September CH - Basel / Hirscheneck + LONELY KINGS
09. September Saarbruecken / Garage Club
10. September Aachen / AZ + LONELY KINGS
11. September Hannover / Korn + LONELY KINGS
12. September tba
13. September tba
14. September Erfurt / Engelsburg + LONELY KINGS
15. September tba
16. September Potsdam / Waldschloss + LONELY KINGS
17. September Bremen / Schlachthof + LONELY KINGS + PANTEON ROCOCO

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media