Plattenkritik

Last Chance To Reason - Level 2

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.05.2011
Datum Review: 23.05.2011

Last Chance To Reason - Level 2

 

Wer statt Bands aus dem Standard-Katalog als Einflüsse 16-Bit-Klassiker wie Metroid oder R-Type nennt, kann gar nicht so schlechte Musik machen. Oder?! Na ja, so besonders ist das ja auch wieder nicht, hat sich doch die letzte Dekade nicht von ungefähr der Tag „Nintendocore“ rasch verbreitet. Und Bands, die technisches Metal-Gefrickel mit einer Atmosphäre aus der Sci-Fi-Ecke verbinden gibt’s ja auch an jeder Steckdose - OBSCURA, THE FACELESS oder CYNIC, um nur drei prominente Beispiele zu nennen. Wär ja nicht so schlimm, könnten nicht alle drei Bands weitaus besser Songs schreiben als es LAST CHANCE TO REASON auf ihrem mittlerweile zweiten Album tun. „Level 2“ hat dabei zwar durchaus seine Momente und Songs, beispielsweise das mit schönem Clean-Gesang vorgetragene „Upload Complete“. Solche Hoffnungsschimmer am Videospielhorizont können genau wie der omnipräsente Nerd-Faktor allerdings nicht darüber hinweg täuschen, dass „Level 2“ auf Dauer zu highlightarm und schlichtweg langweilig daher kommt. LAST CHANCE TO REASON werden vielleicht ihrem Anspruch gerecht, ihre Lieblingsspielen aus ihrer Kindheit ihre eigene, und dabei durchaus einigermaßen passende Hintergrundmusik zu verleihen. Vielleicht sollten sie dabei aber auch den Anspruch an sich haben auch dann zu unterhalten, wenn ihre Musik nicht nur für den Hintergrund bestimmt ist.

Tracklist:

1. Upload Complete
2. Coded To Fail
3. Taking Control
4. Temp Files
5. Programmed For Battle
6. Portal
7. The Parabolic
8. The Linear
9. The Prototype
10. Apotheosis

Alte Kommentare

von xn 24.05.2011 12:49

Sehe ich komplett anders. Großartige Platte.

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media