Plattenkritik

Latterman - Turn Up The Punk We´ll Be Singing

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 19.10.2005

Latterman - Turn Up The Punk We´ll Be Singing

 

Ehrlich gesagt hat mich das letzte Latterman Album so dermaßen umgehauen, dass ich es heute immer noch höre und ich "No Matter Where We Go" zu meinen persönlichen Lieblingen dieses Jahren auserkoren habe. Und da Deep Elm das ähnlich sieht schießen sie gleich den Re-Release des ersten Album der Jungs raus welches "Turn Up The Punk, We´ll Be Singing" betitelt ist und ganz schön zeigt warum Latterman heute so gut klingen. Wer das zweite Album kennt kann sich denke, dass man auf dem Debüt hier noch weitaus unausgreifter klingt, und lange nicht die Qualität erreicht die man heute erzielt. Latterman sind derzeit auf dem Zenith und brauchen sich nicht hinter Gainesviller Urgestein verstecken. Vielmehr steckt man all diese No Idea Bands in die Tasche. Rauher, melodischer Punkrock, von Whikeytrinkern und Cowboys mit gebrochenem aber brennendem Herzen. Da ist Latterman und hier liegt der Grundstein. Das Fundament. Nicht wirklich essentiell, aber wer das aktuelle Album mag, sollte sich auch diese Platte zulegen, denn sie macht ungeheuren Spaß. Ich kann es nicht oft genug sagen: Latterman Rules!

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media