Plattenkritik

Latterman - We are still alive

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.08.2006
Datum Review: 03.08.2006

Latterman - We are still alive

 

Latterman haben mit dem letzten Album die Messlatte sehr sehr hoch gelegt und sind wohl derzeit fast alleine dafür verantwortlich dass Deep Elm noch Gesprächsstoff sorgt. Und einmal mehr beweisen die Jungs dass man nicht notgedrungen aus Gainesville kommen muss um gradlinigen Punkrock mit positiver Attitüde zu spielen. Hier legen sie uns ihren dritten Longplayer mit dem Titel „...we are still alive vor“, und auch wenn der nicht mehr ganz so gut ist wie „No Matter Where We Go“ muss man auch hier die klasse und ungeheuere Spielfreude der Jungs eingestehen, der es einfach unglaublichen Spaß macht zuzuhören. Ebenfalls wieder ein Augenschmauß ist das Artwork, und wer schon immer mal mit dem Gedanken gespielt hat mit einem Minor Threat Shirt und einem Biertrinkerhelm auf eine Punkrockshow zu gehen der sollte zusehen diese Band endlich mal nach Europa zu holen. Was auch gut tut ist zu sehen, dass die Band scheinbar einen Scheiss auf den Szenegedanken gibt und eigentlich nur existiert um zu spielen und Freude daran zu haben. Nebenbei noch eine Botschaft verbreiten und gut ist. Ist das nicht der Grundgedanke von Musik? Hm und während ich die Platte grade noch mal höre und bespreche habe ich fast schon wieder vergessen, dass ich anfangs ein wenig enttäuscht war vom neuen Longplayer. Wie auch immer: Latterman! Und niemand fragt mehr nach Hot Water Music oder Strike Anywhere. Hoffentlich irgendwann auch mal hierzulande zu bestaunen.

Alte Kommentare

von chris 15.08.2006 20:34

Latterman = Punkrock! und zwar so wie er sein sollte! geil waren übrigens anfang diesen Jahres in unseren Gefilden live zu bestaunen...

von Sven 24.09.2006 09:59

Wahnsinn. Steigerung zu vorher. Platte des Jahres.

von lulu 09.11.2009 19:15

LATTERMAN!!! riesig!

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media