Plattenkritik

Le Tigre - This Island

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Le Tigre - This Island

 

Kathleen Hanna, als ehemalige Sängerin der Feministen-Band BIKINI KILL galt Jahrelang als Galionsfigur der Riot-Grrrl-Welle, die Anfang der Neunziger über die westliche Welt zusammenbrach und sich unter anderem als Antwort auf die vom Mann dominierte Punk- und Hardcoreszene sah. Nach dem Aus von BIKINI KILL begab sich Kathleen Hanna unter dem Namen JULIE RUNE auf Solo Pfade, bevor das Projekt LE TIGRE gemeinsam mit Sadie Bennings und Johanna Fateman ins Leben gerufen wurde. Als bekennende Feministen mit politischem Engagement sollte LE TIGRE sich nicht nur der Musik widmen, sondern ebenfalls künstlerischen Charakter haben, der durch visuelle Umsetzungen hervorgehoben wurde. Man kam auf dem kleinen Feministen-Label Mr. Lady unter und veröffentlichte 1999 das in Indie-Kreisen abgefeierte selbstbetitelte Album. Ein Aufschrei ging durch die Fangemeinde, als Sadie Bennings die Band verließ um sich ihrer eigenen audio-visuellen Kunstform mehr zu widmen und der männlich JD Samson fortan die Keyboards bearbeitete. Samson wird jedoch mittlerweile als bekennender Feminist anerkannt. Die nachfolgende Veröffentlichung "Feminist Sweepstakes" läutete mit jeder Menge Samples und elektronischen Klängen den feministischen Elektropunk ein, den LE TIGRE politischer denn je zelebrierten.

Herbst 2004 erscheint nun endlich der lang ersehnte Nachfolger mit dem Namen “This Island” und schon im Vorfeld ist ein gewaltiges Raunen durch die Indie-Gemeinde gegangen, hat die aktivistische Band es doch gewagt beim großen Major Universal zu unterschreiben. Dem Tiger wurden durch das Signing wiedererwartend jedoch nicht die Krallen gestutzt, sondern es stellt sich schnell heraus, dass das Trio lauter denn je seine Parolen unter das Volk bringt. Es wird über die Außen- und Bildungspolitik der Staaten gewettert und bei der Single Auskopplung “New Kicks” werden Samples aufgebrachter Stimmen der New Yorker Anti Kriegs Demo im Februar 2003 eingesetzt. Musikalisch, wird sich nicht weit von "Feminist Sweepstakes" entfernt. Zwischen Elektrobeats und Punk Sounds wird gerockt, geschmust, gegröhlt und gesungen. Tempomäßig gehen nur wenige der Songs wie “Seconds” oder “On The Verge” nach vorne und können mit den aufgedrehten Gitarren und dem trashigen Sound an alte Zeiten erinnern. Nach hinten hin wird das Album dann zunehmend balladesker und poppiger, was aber sicherlich auch seine Anhängerschaft hat und nicht negativ auffält. Erwähnenswert ist definitiv noch das eigenwillige POINTERS SISTERS Cover "I'm So Excited", dass in ein moderneres Gewand gekleidet wird. Alles in allem legen LE TIGRE mit “This Island” eine abwechslungsreiche und schöne Platte hin, sehr viel Neues gibt es von dem Trio jedoch nicht zu hören.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media