Plattenkritik

Lewd Acts - Black Eye Blues

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.09.2009
Datum Review: 08.08.2009

Lewd Acts - Black Eye Blues

 

Manchmal tauchen sie auf, völlig unvermittelt. Wie aus dem Nichts. Geprügelte Hunde mit wutroten Augen, die Stimmbänder mit mattglänzenden Rasierklingen abgeschabt. Von der Stirn tropft Blut in fettigen Schlieren. Die Rhythmussektion endlich mal wieder eine Waffe. Auftritt: LEWD ACTS. Die eindrucksvoll demonstrieren wie Hardcore gleichzeitig klassisch, eigenständig und rastlos-leidenschaftlich klingen kann.

Zugegeben: Albumtitel und die Namen einiger Songs wirken vordergründig arg klischiert. Wir die Geschlagenen, die Outcasts, die mit den fetten Löchern mitten im Herzen. Das kennt man alles schon, will man es wieder und wieder hören? Im Falle der Kalifornier LEWD ACTS lautet die Antwort jedoch: ja. Denn im Gegensatz zu den DEAD SWANS und GOLD KIDS dieser Welt (eine wahllose Entscheidung) verfügt der Vierer über eine ureigene Ästhetik und die – man muss es eigentlich nicht mehr betonen – geht so einigen zeitgenössischen Hardcorebands mehr als ab. Natürlich werden die einen jetzt wieder laut „Hype!!!“ schreien, die anderen mit testosterongetränkten Pseudoargumenten verächtlich abwiegeln. Für Dich, der jetzt noch übrig bleibt, ist folgendes Review:

"Black Eye Blues" beginnt mit effektlosen Gitarren, verhalten schälen sich ein Schlagzeug und Tyler Densleys leidenschaftlich-abgefuckte Stimme heraus. 'Know Where to Go' leitet schleppend ein in ein Album, welches spätestens ab dem zweiten Song eine gnadenlose Sogwirkung entfaltet. Dann dieses beißende Feedback, das man kennt von CONVERGE oder TRAP THEM und das ein wenig so klingt, als würde der Song unter seinem eigenen Druck an den Nahtstellen auseinanderbrechen. Stets ist alles in Bewegung, der Drummer arbeitet beständig, wechselt häufig die Richtung, nie spielt er stoisch den gleichen Beat. Der adrett gescheitelte Junge auf dem Cover, geprügelt wie die Band selbst. Die Produktion von Kurt Ballou die perfekte Mischung aus Dreck und Transparenz. Dazu braucht es keine Chöre. Keine Breakdowns. Keine Moshparts. LEWD ACTS sind einfach eine jener Bands, die zur richtigen Zeit mit einem eigenständigen Sound am goldrichtigen Ort sind. An dem sich andere Bands in ihrer Selbstreferenz und abgedroschenen Depressionsklischees suhlen. 'Nightcrawlers', das bereits länger durch die Untiefen des Netzes geistert, hat bei allem an altem Punk geschulten Druck ein untrügliches Gespür für melodische Texturen. Überhaupt ist es recht bemerkenswert wie viel Spannung und Tiefe LEWD ACTS in mitunter sehr kurze und schnelle Songs packen. Zu den zackigen Anderthalbminütern gesellt sich auch jedoch auch Längeres: 'Penmanship Sailed' zieht über eine Länge von fünf Minuten sämtliche Register spannenden Songaufbaus. Geht zunächst groovig nach vorne, ist phasenweise skelettiert instrumentiert und steigert sich zu einem fulminanten, perkussiv anmutenden Schlagzeugklimax. 'Rock Gut Charlie' ist ein räudiger Punkbatzen, 'Young Lovers, Old Livers' die Hymne des Albums. 'Nowhere to Go' kehrt die Aussage des Openers um und ist auch sonst so etwas wie die Antithese zum Eröffnungssong: Beinahe doomig befindet sich die Band auf Sinnsuche, sukzessive schälen sich melodische Gitarren aus der Schwermut bis nach dreieinhalb Minuten der Gesang einsetzt. Ein verdammt packendes Album. Referenzen sind da schwer zu nennen. Allerdings ist es ja (fast) immer ein gutes Zeichen, wenn nicht erst Myriaden von Referenzbands zur Beschreibung eines Sounds herhalten müssen. Das war das letzte Mal vielleicht bei (hm) MODERN LIFE IS WAR so…Wenn LEWD ACTS ihre Depression ausbuchstabieren klingt das jedenfalls sehr viel authentischer als bei ihrer vermeintlichen Konkurrenz.

Tracklist:

01: Know Where to Go 1:37
02: Wide Black Eyes 1:29
03: Nightcrawlers 2:16
04: You Don’t Need Me 0:42
05: I Don’t Need You 3:22
06: Who Knew the West Coast Could… 1:25
07: Penmanship Sailed 5:03
08: Young Lovers, Old Livers 2:31
09: Rock Gut Charlie 1:20
10: My Father Was a Locomotive 2:56
11: Nowhere to Go 6:03

Alte Kommentare

von Alex / Allschools 08.08.2009 18:28

René ist ausm Urlaub zurück und kommt direkt mit so nem Hammer :) Sehr schön! Aber hey, auch wenn wahllos, die aktuelle Gold Kids ist nicht so schlecht ;)

von Fab 08.08.2009 18:55

Hab die gepreordert, bin ziemlich gespannt dadrauf. Dauert ja leidern och was. Die Songs die man vorher hören konnte waren allerdings mehr als nur gut!

von Hurensohn 08.08.2009 21:25

ich warte sooo sehr auf diese cd

von Clement / Allschools 09.08.2009 09:48

Urlaub? Der René hat es gut...

von schon wieder 09.08.2009 12:22

Deathwish? Der Output dieses Labels macht mir Angst!

von Matthias Geschmaxpolizei 09.08.2009 12:47

Wow das hört sich ja mal richtig geil an auf Myspace! Hammer, werd ich wohl mal bestellen

von odb 09.08.2009 15:52

warte auch noch auf die platte.die 3 songs versprechen einiges.allerdings fand ich, dass sie schon ein ticken zu sehr deathwish geworden sind.heisst nicht dass es schlecht ist aber der alte sound war schon extrem hart!hab sie damals innem backyard in san diego gesehen.sänger ist psycho

von panzer 10.08.2009 10:59

das nächste album zum abfeiern und mitsingen, auch wenn man nicht die texte kennt. haupsache arme nach oben reißen und posen. wir sehen uns auf dem litd kinnas! ich lach aus der letzten reihe über euch in bomberjacke und flipflops!!

von panzer 10.08.2009 11:03

gebt rene mal relapse und clement deathwish, dann sind die rezis wenigstens nicht mehr so vorhersehbar.. *gähn*

von beatdown-atze 10.08.2009 11:20

gebt rene mal lieber mehr beatdown. dann wird es wenigstens mal wieder lustig hier.

von von 10.08.2009 11:23

deathwish wird ohnehin alles abgefeiert, nur weil der olle bannon da die fäden zieht. überflüssige band, schlechte rezi. wie alles von rene.

von muesli-hustle 10.08.2009 11:24

geht crap them hören!

von muesli-hustle 10.08.2009 11:36

tocotronic waren früher übrigens viel besser!

von roman 10.08.2009 11:40

ist doch alles nur lärm. ordentlicher punkrock mit melodie und herz kann viiiiieeel mehr!

von Matthias Geschmaxpolizei 10.08.2009 12:27

@von: wer sowas überflüssig findet hat keine Ahnung und rene ist hier ja wohl mit Abstand der geschmackssicherste Rezensierer @muesli: richtig trap them ist genauso wie tocotronic gut, nehme mal an du siehst das genauso @roman: wenn das lärm ist, dann hör mal bei "Night-Crawlers" richtig hin und zeig mir eine Punkband die solche Harmonielinien kreiert. Night-Crawlers ist der mit Abstand beste HC-Song den ich seit sehr langer Zeit gehört ab. Freu mich wirklich ma richtig aufdet Album

von muesli-hustle 10.08.2009 12:31

"geschmackssicher"? eher der vorhersagbarste, oder? über geschmack lässt sich bekanntlich streiten und jedes deathwish release abzufeiern ist keine große kunst.

von roman 10.08.2009 12:32

nightcrawler ist n blauer elf!

von @muesli-hustle 10.08.2009 13:06

deathwish hat auch nun mal ne große Dichte an guten Releases. Andere Redakteure feiern hier jedes Metalblade oder CenturyMedia Release ab als wär es die Neurerfindung des Rades. Geschmack ist nun mal auch teilweise labelbasiert. Geht mir und dir sicher genauso

von muesli-hustle 10.08.2009 13:39

natürlich hat da jeder so seine affinität. dennoch ist auch nicht jedes deathwish release ne offenbarung und da sollte man einfach mal unterscheiden.

von Raphael 10.08.2009 16:01

Schon paar Durchgänge gehabt. Wächst und wächst. Freue mich auf LITD.

von joe - Allschools 10.08.2009 20:12

@ Raphael: Komm vorher noch zum Lights Out !

von Yannick 10.08.2009 20:58

@joe: komm endlich mal in die villa! zu on und common cause? :)

von joe - Allschools 12.08.2009 23:46

War nochmal wann ?!

von Raphael 13.08.2009 01:25

Ich glaub im September. Lass mal machen, Joe! Komm mit dem Zug nach Koblenz, von da aus fahr ich mit Auto !

von panzer 13.08.2009 09:16

morgen kinnas, habt ihr auch alle euren size aufkleber auf dem new era cap poliert? was ist eigentlich die optimale seitenlänge pro karo auf euren hemden? gibt es da richtwerte. es ist deathwish, wir müssen feiern! ich geh NATIONS ON FIRE hören..

von Christopher 13.08.2009 11:50

anfangs waren deine Sticheleien vielleicht ja im Ansatz berechtigt, beziehungsweise Interessant, aber wenn du dich immer nur wiederholst - sprich immer wieder von vorne beginnst - nervts nur noch. Aber ja immer schön weiter provozieren, und die lange Kommentare-Liste abfeiern, ide du zu stande bringt. Hihi. Gähn.

von plausch 14.08.2009 14:40

stimmt es, dass die komplette tour abgesagt wurde?

von joe - Allschools 19.08.2009 00:53

völliger Unsinn !

von schmiervurst 20.08.2009 09:07

myspace lässt hoffen,die dark days war auch schon stark,kurt ballou sagt nicht umsonst,dass er in lewd acts eine der bands mit dem meisten potenzial überhaupt sieht. hab auch mal pre-ordered *yes*

von odb 20.08.2009 10:37

irgendwie passen panzers kommentare hier nicht.kann schon abneigungen gegenüber deathwish verstehen...aber das hier sind lewd acts...c`mon

von gonzo 28.08.2009 11:59

müslicore - c'mon!

von steigi 05.09.2009 17:06

Das wütendste Hardcore Album des Jahres! Bin begeistert

von Fab 09.09.2009 19:03

Heut kams Preorder Package an. Super Platte bis jetzt, aber erst 2x gehört. Hat auf jeden Fall mächtig Potenzial!

Autor

Bild Autor

René

Autoren Bio

There is plenty to criticize.

Suche

Social Media