Plattenkritik

LxExAxRxNx / Common Enemy / WOOF / Sidetracked - Split

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.08.2008
Datum Review: 29.08.2008

LxExAxRxNx / Common Enemy / WOOF / Sidetracked - Split

 

LxExAxRxNx / Common Enemy / WOOF / Sidetracked

Horror Business Records aus Lünen beschert uns hier eine verdammt gute Sache, die es des öfteren geben könnte. Vier Bands veröffentlichen auf einer Split EP ihre Songs, die bisher nur auf Vinyl erhältlich waren und somit nun einer breiteren Masse zugänglich gemacht werden..

Den Anfang machen LxExAxRxNx aus Palermo. Die 10 hier vertretenen Songs setzen sich aus der Split mit COMMON ENEMY und unveröffentlichten Tracks zusammen. Längster Song mit einer Länge von 1.18 Minuten lässt erwarten wie es hier zugeht. Natürlich wird der DIY Sache reichlich Tribut gezollt und es wird sich hastig durch lupenreinen nahezu perfekten Hardcoretrashpunk gespielt. Ja, diese Beschreibund trifft es ganz gut und geht nahezu über in die 8 Tracks von COMMON ENEMY.

Diese haben seit neuestem einen neuen Sänger der allerdings kaum auffällt. Nicht ganz so gut in der Produktion wie noch bei den Vorgängern aber trotzdem schnell und trashig. „Party Harder“ stellt wohl bandtechnisch den Höhepunkt dar. Auch hier sind 4 Songs unveröffentlicht und 3 sind von einer bald erscheinenden Split 7“ mit AGGRESSIVE FORCE.

Die nachfolgenden WOOF haben leichtes Spiel. Mehr Power und Energie sind auf dieser Platte nicht zu hören und gleich zum Beginn von „Neue Werte“ wird gnadenlos drauf los gezockt. WOOF verstehen es die Energie die sie auf der Bühne loswerden auf Platte zu verpacken. „Never Sellout“ ist ein bisher unveröffentlichter Song der gleichzeitig das Highlight der ganzen Split darstellt. Die restlichen WOOF Songs stammen von der „Blood, Sweat and cheers“ 7“ zum Jubliläum der Band und wissen ebenso zu überzeugen. Der beste Beitrag dieser CD.

SIDETRACKED sind nicht minder energiegeladen und geben ihren, deutlich mit Rock N’ Roll angehauchten, Hardcore ebenso schnell und dreckig zum besten. Die Dortmunder haben hier ihre 2007er LP „The Decay“ wiederveröffentlicht und haben mit dem dreckigen „Cycles“ eines der vielen Highlights dieser DIY-Split beigetragen. Gewohnt politisch korrekt zeigen sich SIDETRACKED der Gesellschaft gegenüber und fordern – FIGHT THE FIGHT YOU BASTARDS ! 33 Songs – 45 Minuten. 45 Minuten auf die Fresse in gewohnter Marnier – Pflichtkauf.

Tracklist:

LxExAxRxNx
01. IT'S TIME TO LxExAxRxNx!
02. HEY YOU!
03. THE SAME HORROR SHOW
04. THE BEST TIMES OF MY LIFE
05. S.Y.L.S.B.
06. D.I.Y.
07. YOU KILL MY HOPES
08. CIMINO
09. WE HATE MOSH PARTS
10. IT'S TIME TO LxExAxRxNx!, CHARLIE BROWN

COMMON ENEMY
11. BAIL OUT
12. PARTY HARDER
13. GET ME OFF THE STAGE
14. PAC-MAN FEVER
15. I HATE MY DAY JOB
16. UNDEAD
17. WE ARE THE YOUTH
18. LIE

WOOF
19. NEUE WERTE
20. NEVER SELLOUT
21. YOU < ME
22. BLOOD, SWEAT & CHEERS
23. TURNING TIDE
24. SEMI-AUTOMATIC

SIDETRACKED
25. THIS IS THE END
26. NICKS SONG
27. ON PARADE
28. PUT YOUR MONEY WHERE YOUR MOUTH IS
29. NATION DENIED
30. INHALTE EINFÜGEN
31. I FEEL SICK
32. CYCLES
33. FIGHT THE FIGHT YOU BASTARDS

Alte Kommentare

von Sepp 01.09.2008 19:13

jede einzelne scheibe für sich ist der oberkracher und zusammen ist das ganze unschlagbar. dicke sache

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media