Plattenkritik

M.A.N. - Obey. Consume. Reject.

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.04.2007
Datum Review: 28.03.2007

M.A.N. - Obey. Consume. Reject.

 

Skandinavische Review-Kollegen überschütten das Debut des schwedischen Quartetts mit großem Lob, was wiederum für mich nicht ganz nachvollziehbar ist, denn die Musik um ex-MNEMIC Sänger Tony J.J. (der den damaligen Quelle-Katalog-Model-Frontmann Michael Bogballe ersetzte, um nach einem halben Jahr ebenfalls auszuscheiden) und seiner drei Mitstreiter ist wenig innovativ und klingt entsetzlich nach einer wenig gelungenen Kopie von MNEMIC, FEAR FACTORY und MUDVAYNE.

Der Gesang ist einfach eintönig und wenig, bis gar nicht überzeugend. Teils gebrüllt, teils gesprochen, aber ohne einen Ansatz an Facettenreichtum und zusätzlich klingen die Versuche Tonys zu singen einfach grausam!
Die NewMetal Gitarren beschränken sich auf Hüpfriffs und versuchen dann im Refrain ein wenig Atmosphäre aufzubauen, was aber nicht wirklich gelingt, was daran liegen könnte, dass Tony einfach jeden sphärischen Ansatz versaut. Robguz bedient sich leider einem Riffing, welches den schalen Beigeschmack „bereits hundertfach gehört“ hat. Nichts, was einem vom Hocker schubst und fetter werden sie auch nicht, in dem man sie mit Samples und Synthiestreichern unterlegt.

Die Rythmusfraktion, sprich Drums und Bass, reihen sich nahtlos in die öde Musiklandschaft ein und alles zusammen ergibt dann ein Album, das man bereits nach den ersten 30 Sekunden kennt, ohne alle Titel gehört zu haben.

Als Supportslot von FEAR FACTORY sollen sie angeblich überzeugend gewesen sein, was live durchaus hinkommen kann, mit einer wuchtigen PA, möglich, aber auf Platte gepresst klingt es einfach nur langweilig. Es klingt wie das erste COAL CHAMBER Album: Abgeguckt und nachgemacht. Obwohl Metal aus dem Norden Europas zur Zeit sehr begehrt ist und das Prädikat „Skandinavien“ für Qualität steht, empfinde ich M.A.N nicht als neues Aushängeschild für unsere nordischen Nachbarn.

Tracklist
1. Fold and disgusted
2. Last injection
3. My master
4. None to tell
5. Cop out
6. Bon voyage MF
7. Soul wasted
8. Handcuffed
9. Cancered
10. Kick down
11. Monster device

Autor

Bild Autor

Linc

Autoren Bio

Singer-Songwriter bei "Linc Van Johnson & The Dusters" (Folk´n´Roll) Singer @ Supercharger (DK) Part of the ALLSCHOOLS family since 2006.

Suche

Social Media