Plattenkritik

ME FIRST AND THE GIMME GIMMES - Rake It In - The Greatestest Hits

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 07.04.2017
Datum Review: 17.04.2017
Format: CD Vinyl Digital

Tracklist

 

01. The Times They Are A-Changing
02. Rainbow Connection
03. City Of New Orleans
04. Summertime
05. All My Loving
06. Straight Up
07. Over The Rainbow
08. Country Roads
09. Sloop John B
10. Jolene
11. Uptown Girl
12. Hats Off To Larry
13. Desperado
14. Lady
15. San Francisco
16. I Believe I Can Fly
17. End Of The Road

Band Mitglieder

 

Spike Slawson - Vocals
Fat Mike - Bass
Joey Cape - Guitar
Chris Shiflett - Guitar
Dave Raun - Drums

ME FIRST AND THE GIMME GIMMES - Rake It In - The Greatestest Hits

 

Country, Soul, Charts, Balladen: ME FIRST AND THE GIMME GIMMES koennen die komplette Palette, alle Genres, jegliche Ären. Nur eines koennen sie mit ihrem Best-Of-Album nicht: ueberraschen. 
 
"Why are there so many songs about rainbows?" fragt sich Spike Slawson zu Beginn von "The Rainbow Connection". "Why veroeffentlicht die Allstar-Coverband des einstigen SWININ UTTERS-Bassisten "Rake It In - The Greatestest Hits"?" darf man der Verwirrung entgegensetzen. Eine wirkliche Antwort liefert die Platte nicht. Die Alben und Singles der Band um Slawson, Joey Cape, Fat Mike (oder wahlweise Jay Bentley), Dave Raun und Chris (oder wahlweise Scott) Shifflet sollte jeder im Schrank stehen haben, der NOFX buchstabieren und das BAD RELIGION-Logo nachzeichnen kann.
"Country Roads", "Over The Rainbow" oder "I Believe I Can Fly" haben in der GIMME-Version schon so manche eingeschlafene Tanzflaeche angezuendet und mit "City Of New Orleans" oder "Hats Off To Larry" hat der aberwitzige Fuenfer immerhin einige wenige rare Tracks ausgegraben. "This next song is a cover". Nun ja. Ansonsten geht die Reise unkompliziert und straight durch die Studioreleases, die teils ihren 20. Geburtstag in diesem Jahr feiern. Bob Dylan, The Beatles oder Scott McKenzie machen und Powerchords und mit Skatepunkschlagzeug und Melodycore-Choeren auch weiterhin zeitlos Spass und suchen seit jeher vergeblich Konkurrenz auf dem qualitativen Level, welches ME FIRST AND THE GIMME GIMMES mit unverschaemter Leichtigkeit erreichen. 
 
1: The Times They Are a-Changing
2: Rainbow Connection
3: City of New Orleans
4: Summertime
5: All My Loving
6: Straight Up
7: Over the Rainbow
8: Country Roads
9: Sloop John B
10: Jolene
11: Uptown Girl
12: Hats Off To Larry
13: Desperado
14: Lady
15: San Francisco
16: I Believe I Can Fly
17: End of the Road

Read More: stream Me First and the Gimme Gimmes’ new greatest hits album, ‘Rake It In’ | http://www.brooklynvegan.com/stream-me-first-and-the-gimme-gimmes-new-greatest-hits-album-rake-it-in/?trackback=tsmclip
 
 

 

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media