Plattenkritik

Machine Head - Hellalive

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Machine Head - Hellalive

 

Wie ihr schon von Titel ablesen könnt geht es hier um ein Live Album. Machine Head müssten eigentlich allen unter uns schon bekannt sein. Die Band gibt es schon fast 10 Jahre und hat schon auf jedem großen Festival gespielt und mit vielen anderen Bands getourt. Wenn ich „Hellalive“ mit dem aller ersten Mal als ich sie in 1994 live gesehen habe, vergleiche, dann hat sich schon einiges geändert. Natürlich liegt es daran das ich einfach die neue Songs nicht cool finde. Ihr Debutalbum „Burn My Eyes“ ist einfach das beste Album das sie je geschrieben haben. Der Nachfolger “The More things change“ war auch noch okay, aber die nächsten 2 Alben finde ich einfach nicht so stark. Das hört man auch einfach auf diesem Live Album. Die alten Songs sind einfach vieler besser als die neuen. „Hellalive“ hat für ein Live Album einen sehr fetten Sound. Die zwölf Songs wurden am 8ten Dezember 2001 in der Londoner Brixton Academy aufgenommen und zwei Songs auf dem With Full Force Festival letztes Jahr. Ich denke für die Die hard Fans ein sehr interessantes Teil.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media