Plattenkritik

Machinemade God - The Infinity Complex

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 09.02.2006

Machinemade God - The Infinity Complex

 

Tja manchmal kann es sehr schnell gehen. Erst 2003 gegründet veröffentlichen die Jungs aus dem Pott nun schon ihr Debüt über Metal Blade. "The Infinity complex" heisst das gute Stück und sorgt auch durch die Reglerarbeit eines Jacob Bredahl für ein Metalcore-Erlebnis, das kaum Vergleiche fürchten braucht.

Die 13 Songs (knapp 43 Minuten) hauen gewohnt in die melodic Schweden-Metal-Schiene, ähnlich dem 2004er Demo. Brachiale Gitarrenwände, Mosh und teilweise hohe Gitarrenmelodien sorgen für das Genreübliche Klangbild. Also nichts neues? Wohl eher nicht...die Band beruft sich auf ein traditionelles Gericht, würzt aber dennoch ausreichend eigene Akzente ein. Neben dem ein oder anderen Knochenbrecher ist mit "Butterfly Coma" ein ziemlich interessantes Gitarreninstrumental vertreten, dass die ganze Sache ordentlich auflockert und einen Ruhepol im sonstigen Gewitter darstellt.

Wenn man nun ein großer Metalcore-Fan ist, für denjenigen könnte dieses Album eine Offenbarung darstellen, weil es wirklich ein gelungenes Stück Metal geworden ist, das sich durch viele Gitarrenmelodien in den Gehörgang brennt und ausreichend Stellen darbietet, die zum Headbangen einladen. Alles in Songs deren Songwriting sich nicht verstecken braucht.

Jedoch wärmen sie im Großen und Ganzen leider mehr ein altes, bewährtes Rezept wieder auf. Es schmeckt immer noch gut, jedoch hat man sich schon fast daran überfressen. Beim Hören macht "The Infinity Complex" Spass, doch wenn sie einmal aus dem CD-Player verschwunden ist tut sie sich schwer damit, wieder den Weg unter den Laser zu finden. Aber man darf ja nicht vergessen, das einige immer noch viel Gefallen am Schweden-Metal haben und für die könnte dieses Release ein Highlight werden, ansonsten sollte man erst anchecken, ob MACHINEMADE GOD mit ihrer gelungen Mixtur aus GOD FORBID, CALIBAN u.ä. gefallen.

Alte Kommentare

von Dieter 18.02.2006 15:18

Braucht kein Mensch die Band/Platte.

von torbs 19.02.2006 15:56

da übt ja mal wieder einer äußerst konstruktiv kritik...

Autor

Bild Autor

Christian

Autoren Bio

Suche

Social Media