Plattenkritik

Mainline - From Oblivion To Salvation

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 13.04.2007
Datum Review: 22.05.2007

Mainline - From Oblivion To Salvation

 

Melancholischer Trash Metal aus Torino und dem Land von Mamma Miracoli. Ob die ganzen Spaghetti und Pizzen nun melancholisch machen, mag ich zu bezweifeln, aber so tieftraurig und verzweifelt wie Sänger Maurizio ganz im Stile von DEFTONES Chino Moreno die langsam-getragenen Riffs in den Songs begleitet, da muss schon was dahinter stecken.

Das Debut der 5er Truppe ist geprägt von immer denselben Mechanismen: melancholische, langsame Parts vermischen sich mit tollem, groovigen Trash Metal und teilweise hymnischen Grooves und Riffs. MAINLINE haben seit ihrer Gründung 1999 an ihrem Sound gebastelt und tun es noch – so klingt zumindest die Platte. Irgendwie alles noch nicht so ganz ausgereift, noch nicht 100% überzeugt von der Richtung in die sie gehen wollen. So kommt es mir zumindest vor. Wenn ich mich grade in einen tollen Trash-Part eingehört habe und von den Riffs und den Shouts und Growls mehr haben will, kommt auch schon Klein-DEFTONES-meets-TOOL wieder zum Vorschein. Das mag sicherlich im Metalcoredschungel der heutigen Zeit mal wieder ein neuer Schritt in ein „Crossing-Over“ von Musikstilen sein, aber es klingt noch nicht ganz fertig. Es kann aber auch sein, dass ich mich täusche und dass alles so genau konzipiert ist und MAINLINE genau „ihren“ Sound gefunden haben, aber dann fehlt mir dazu vielleicht der Zugang. Nichtsdestotrotz hat die Platte viel zu bieten, vor allem an Abwechslung.

Selber ziehen sie auf ihrer Myspace-Seite Bands wie DEFTONES; TOOL, OTEP und A PERFECT CIRCLE heran und auch in der europäischen Presse kommt das Debüt-Album anscheinend gut an. Ich, wie schon gesagt, finde den Stilmix von melancholischem Crossover-Alternative der 90er mit brandaktuellem Trash Metal, der voll auf die Fresse geht, ein wenig gewöhnungsbedürftig. Aber ich frage mich dennoch: was wäre, wenn die melancholischen Parts in den Songs nicht wären? Wären MAINLINE dann nicht eine Band von vielen? Das bleibt nun jedem selbst überlassen, was er davon hält und der Band überlassen, wohin sie ihr Weg musikalisch führt.

1. Soul Extraction Assay
2. Brilliance Of Shadow
3. Boundless
4. Emphatize With Your Enemy
5. One By One
6. Lacerate
7. 9 Gone
8. Hidden Truth
9. R I P
10. Set Free
11. Distress
12. Keeping My Disease
13. Chain

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Suche

Social Media