Plattenkritik

Maladie - ...Still...

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.03.2015
Datum Review: 23.03.2015

Maladie - ...Still...

 

Die neue MALADIE Klangwelt heißt „…still…“ und vereint in 72 Minuten Laufzeit so ziemlich alles, was vielleicht am besten in die Schublade „Emotional Black Metal“ verstaut werden kann. Auf jeden Fall ist das Zweitwerk der Horde Extreme Metal, da dem Hörer extrem viel abverlangt wird. Das ist keine Musik zum nebenbei hören, dieses reißerische Monumentalwerk braucht volle Aufmerksamkeit, am besten unter dem Kopfhörer. Dabei kann die Krankheit nicht als „Band“ im engeren Sinne verstanden werden, es handelt sich vielmehr um ein Ansammlung von Musikern, die unter diesem Banner Musik als Kunst ausleben wollen und dabei von Björn Köppler (Gitarre) dirigiert werden. Dieser bezeichnet sein zweites Werk selbst als „anders, mutiger und größer“, und wer das Debüt „…plague within…“ verinnerlicht hat weiß somit, was auf ihn zukommt. Musikalisch reißt einen dieser Tsunami einfach mit auf den Gipfel des Erlaubten. Der Kern dieser Reise ist Black Metal, düster, lebensverneinend und abgrundtief hässlich, aber „…still…“ ist (wie gesagt) anders, da es schöne Momente, fast sogar Freude an einigen Stellen versprüht. Aber die Essenz sind dunkle, brachiale Schläge, die letztlich immer auf das Marode in uns abzielen und damit schwer zu verdauen sind.

MALADIE vertragen keine Ablenkung, sondern erfordern Konzentration und Durchhaltevermögen. Ansonsten ist es nicht möglich, dieses Album für sich zu vereinnahmen und Schlüsse daraus zu ziehen. „…still…“ kaut nichts vor, es bereitet ein offenes Ende und letztlich obliegt es dem Hörer, die losen Enden zu verknüpfen. Somit ist der Krankheit mal wieder ein besonderes, einzigartiges Album gelungen, dass noch lange nachzuwirken vermag.




Tracklist:
01. Demutatio (08:12 Min.)
02. Agnitio (01:48 Min.)
03. Inexistentia (18:06 Min.)
04. Asperitas (07:43 Min.)
05. Abdico (01:36 Min.)
06. Discrepantia (08:22 Min.)
07. Circuitus (02:52 Min.)
08. Semivivus (15:57 Min.)
09. Evigilantem (07:52 Min.)

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media