Plattenkritik

Malfeitor - Unio Mystica Maxima

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.09.2007
Datum Review: 12.02.2009

Malfeitor - Unio Mystica Maxima

 

“MALFEITOR IS NOT part of any childish metal or black metal scenes, political movements, religious movement/sect/association. Malfeitor prefer to concentrate on creating quality-extreme music…” Klares Statement der römischen Black Metal Armada zu ihrem ersten offiziellen Album “Unio Mystica Maxima”. Namensgeber, Bassist und Stimmbandmalträtierer Malfeitor Fabban (ABORYM) setzt mit dieser Band auf geradlinigen Black Metal norwegischer Prägung. Meist rasend schnell werden die Songs vorangeprügelt, aber MALFEITOR haben für Abwechslung durch Midtempopassagen, dunkle Melodien und Sprechgesang gesorgt. Spielerisch tight und technisch fit präsentieren die Römer ein sauber im Studio geformtes Werk, das jedem Anhänger klirrend kalter Nächte gefallen dürfte.

Tracklist:
1. Adveniat Infernus (Intro)
2. Rex Bestia Fera
3. In This Place Forever
4. Unio Mystica Maxima
5. Jesus Christi To The Lions
6. Baphomet
7. Fiamme Udite
8. Dungeon
9. Black Magic Mushrooms (Mysticum Cover)

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media