Plattenkritik

Man Man - Life Fantastic

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 06.05.2011
Datum Review: 24.05.2011

Man Man - Life Fantastic

 

Honus Honus, Pow Pow, Chang Wang, Turkey Moth und Jefferson sind spezielle Pseudonyme – Man Man ist eine spezielle Band. Wie passend, dass hinter der Band die besagten Pseudonyme stehen. Vaudeville, Varieté, Terry Gilliam und Tom Waits sind gewissermaßen die Konstanten auf Life Fantastic.

Düstere Texte, Xylophon, aber auch die Hektik einer Kindersendung auf zuviel Zucker prägen die ersten beiden Songs, welche nebenbei auch die schwächsten des Albums sind. Der Sog dieser als Album getarnten kleinen Kaschemme mit einer Bühne voller kuriosen Gestalten packt einen erst bei „Steak Knives“. Gezupfte Gitarre und die raue brüchige Stimme von Honus Honus reichen hierzu vollkommen aus. Danach kommt direkt ein elanvolles Weltuntergangsszenario (´Atomic Clouds´) namens „Dark Arts“.

Herrlich ausdifferenziert wurde Life Fantastic von dem Haus und Hof Produzenten des Saddle Creek Lables, Mike Mogis, der hier Fremdgegangen ist. So findet auch mal eine Marimba, ein Sousaphon oder ein Schifferklavier seinen passenden Platz auf dem Album. Einen Seelenverwandschaft zu Firewaters The Man On The Burning Tightrope oder zu Amore Del Tropico von der Black Heart Procession (in den karibischeren Momenten) lässt sich nicht von der Hand weisen.

„Shameless“ und „Spookie Jookie“ sind hier wohl die Highlight-Songs aus der Feder des stolzen Schnauzbartträgers. Ersterer prügelt schon fast mit einem trockenen Gypsypunkrhythmus los, um nur wenig später wieder ausgebremst zu werden um einer progrockende Orgel sowie osteuropäische Melancholie Platz zu machen, doch auch das hält nicht lange vor. „Spookie Jookie“ wiederum groovt mit einer entspannt süßen Melodie so vor sich hin, dass fast eine Singleauskopplung fällig wäre. Spätestens jedenfalls bei den im Hintergrund schwirrenden Flöten.

Honus Honus – Pow Pow – Chang Wang – Turkey Moth – Jefferson – Man Man – Life Fantastic – eine spezielle Konstellation die sich dennoch leicht Gehör verschaffen müsste.

Tracklist:

1. Knuckle Down
2. Piranhas Club
3. Steak Knives
4. Dark Arts
5. Haute Tropique
6. Shameless
7. Spooky Jookie
8. Eel Bros
9. Bangkok Necktie
10. Life Fantastic
11. Oh, La Brea

Autor

Bild Autor

Kilian

Autoren Bio

-

Suche

Social Media